Business-Kunden

"Perfekte Ergänzung": Telefónica und Drei kooperieren

Internationale Großkunden sollen von den beiden Mobilfunkern Telefónica und Drei gemeinsam betreut werden. Das Operationsgebiet ergänzt sich ideal.
AAA
Teilen (8)

Die Operationsgebiete von Telefónica und Drei ergänzen sich.
Die Operationsgebiete von Telefónica und Drei ergänzen sich.
Der Misch­kon­zern CK Hutchison Holdings Limited, Betreiber der „Drei“-Mobil­funk­netze und Mobil­funker Telefónica, wollen künftig zusam­men­ar­beiten um großen Unter­nehmen und welt­weiten Konzernen Fest­netz-, Mobil­funk- und digi­tale Kommu­ni­ka­ti­ons­lö­sungen anzu­bieten. Beide Konzerne sind bisher in sehr unter­schied­li­chen Gegenden der Welt präsent und ergänzen sich deshalb.

Als Teil der Verein­ba­rung wird die 3 Group Europe Mitglied von Telefónicas Part­ner­pro­gramm inklu­sive zehn Anbie­tern mit Präsenz in 65 Ländern und 1,8 Milli­arden Kunden. Neben Drei in Öster­reich sind auch Schwes­ter­un­ter­nehmen in Italien, Däne­mark, Irland und Schweden Teil der neuen Part­ner­schaft. Die beiden Unter­nehmen haben sich aber darauf geei­nigt, auf eine Zusam­men­ar­beit in Groß­bri­tan­nien zu verzichten, wo sie weiterhin unab­hän­gige Mitbe­werber bleiben.

Weiteres Wachstum ange­strebt

Jan Trionow, CEO von Drei Öster­reich: "Wir sind dort, wo Telefónica nicht ist - und umge­kehrt. Wir ergänzen uns perfekt. Durch unsere vereinten Kräfte können wir Firmen­gruppen mit inter­na­tio­nalen Stand­beinen noch bessere Kondi­tionen und Lösungen bieten."

Susan Butts­worth, CEO von CKH IOD, dem Entwick­lungs-Hub der Hutchison-Gruppe: "Die Part­ner­schaft mit Telefónica ist ein wich­tiges Element unserer Wachs­tums­stra­tegie. Wir stärken damit unsere Leis­tungs­fä­hig­keit über unsere Stand­orte hinaus und erhalten Zugang zu erst­klas­sigen digi­talen Lösungen, die wir unseren Kunden auch an Telefónica-Stand­orten im Rest Europas und Latein­ame­rika sowie über andere Mitglieder des Part­ner­pro­gramms anbieten können".

Jacobo García-Palencia, Global Director of Stra­tegic Alli­ances bei Telefónica: "Wir freuen uns sehr über unsere Allianz mit CKH IOD, deren beein­dru­ckende Erfolgs­ge­schichte und die daraus entste­henden Syner­gien. Durch die gemein­same Entwick­lung neuer Lösungen für die digi­tale Trans­for­ma­tion unserer Kunden stärken wir unser Part­ner­pro­gramm. Wir sind zuver­sicht­lich, dass dieses Abkommen beiden Konzernen wich­tige Vorteile ermög­licht und unser Netz­werk welt­weit stärken wird".

Koope­ra­tionen der Netz­be­treiber werden durch zuneh­menden Markt­druck immer wich­tiger. In Deutsch­land hat Telefónica beispiels­weise ein Abkommen mit der Deut­schen Telekom AG geschlossen, um etwa 5000 o2-Basis­sta­tionen über Glas­faser der Telekom anzu­binden. Eine Glas­faser-Anbin­dung ist für die Errich­tung von 5G-Stationen unab­dingbar.

Teilen (8)

Mehr zum Thema Kooperation