Business-Kunden

"Perfekte Ergänzung": Telefónica und Drei kooperieren

Internationale Großkunden sollen von den beiden Mobilfunkern Telefónica und Drei gemeinsam betreut werden. Das Operationsgebiet ergänzt sich ideal.
AAA
Teilen (8)

Der Misch­kon­zern CK Hutchison Holdings Limited, Betreiber der „Drei“-Mobil­funk­netze und Mobil­funker Telefónica, wollen künftig zusam­men­ar­beiten um großen Unter­nehmen und welt­weiten Konzernen Fest­netz-, Mobil­funk- und digi­tale Kommu­ni­ka­ti­ons­lö­sungen anzu­bieten. Beide Konzerne sind bisher in sehr unter­schied­li­chen Gegenden der Welt präsent und ergänzen sich deshalb.

Als Teil der Verein­ba­rung wird die 3 Group Europe Mitglied von Telefónicas Part­ner­pro­gramm inklu­sive zehn Anbie­tern mit Präsenz in 65 Ländern und 1,8 Milli­arden Kunden. Neben Drei in Öster­reich sind auch Schwes­ter­un­ter­nehmen in Italien, Däne­mark, Irland und Schweden Teil der neuen Part­ner­schaft. Die beiden Unter­nehmen haben sich aber darauf geei­nigt, auf eine Zusam­men­ar­beit in Groß­bri­tan­nien zu verzichten, wo sie weiterhin unab­hän­gige Mitbe­werber bleiben.

Weiteres Wachstum ange­strebt

Die Operationsgebiete von Telefónica und Drei ergänzen sich.
Die Operationsgebiete von Telefónica und Drei ergänzen sich.
Jan Trionow, CEO von Drei Öster­reich: "Wir sind dort, wo Telefónica nicht ist - und umge­kehrt. Wir ergänzen uns perfekt. Durch unsere vereinten Kräfte können wir Firmen­gruppen mit inter­na­tio­nalen Stand­beinen noch bessere Kondi­tionen und Lösungen bieten."

Susan Butts­worth, CEO von CKH IOD, dem Entwick­lungs-Hub der Hutchison-Gruppe: "Die Part­ner­schaft mit Telefónica ist ein wich­tiges Element unserer Wachs­tums­stra­tegie. Wir stärken damit unsere Leis­tungs­fä­hig­keit über unsere Stand­orte hinaus und erhalten Zugang zu erst­klas­sigen digi­talen Lösungen, die wir unseren Kunden auch an Telefónica-Stand­orten im Rest Europas und Latein­ame­rika sowie über andere Mitglieder des Part­ner­pro­gramms anbieten können".

Jacobo García-Palencia, Global Director of Stra­tegic Alli­ances bei Telefónica: "Wir freuen uns sehr über unsere Allianz mit CKH IOD, deren beein­dru­ckende Erfolgs­ge­schichte und die daraus entste­henden Syner­gien. Durch die gemein­same Entwick­lung neuer Lösungen für die digi­tale Trans­for­ma­tion unserer Kunden stärken wir unser Part­ner­pro­gramm. Wir sind zuver­sicht­lich, dass dieses Abkommen beiden Konzernen wich­tige Vorteile ermög­licht und unser Netz­werk welt­weit stärken wird".

Koope­ra­tionen der Netz­be­treiber werden durch zuneh­menden Markt­druck immer wich­tiger. In Deutsch­land hat Telefónica beispiels­weise ein Abkommen mit der Deut­schen Telekom AG geschlossen, um etwa 5000 o2-Basis­sta­tionen über Glas­faser der Telekom anzu­binden. Eine Glas­faser-Anbin­dung ist für die Errich­tung von 5G-Stationen unab­dingbar.

Teilen (8)

Mehr zum Thema Kooperation