Neuvorstellung

Huawei WiFi Q2: Drei Gigabit-Router mit hoher Reichweite

Mit einem System aus drei 5-GHz-Routern will Huawei auch größere Wohnungen mit WLAN versorgen. Jeder Hotspot verfügt über vier Sendeeinheiten. Verwaltet wird das Mesh-System über eine App.
AAA
Teilen (3)

Der Großteil der Internet-Nutzer erhält seinen Router zum DSL- oder Kabel-Internet-Vertrag dazu - darum sind in Deutschland überwiegend die Router der Telekom und von AVM verbreitet. Die Telekom lässt ihre Router bei diversen Herstellern fertigen, unter anderem bei Huawei. Von Huawei bekannt sind auch mobile und stationäre Router für den LTE-Zugang.

Huawei stellt aber auch immer wieder Router vor, die als Ergänzung oder Alternative zum Standard-Router dienen sollen. Das heute vorgestellte System Huawei WiFi Q2 soll beispielsweise eine größere WLAN-Reichweite haben als Standard-Router. Es besteht aus einem Haupt-Router und zwei Satelliten.

Huawei WiFi Q2
Huawei WiFi Q2

Diese Funktionen bietet der Huawei WiFi Q2

Jede Einheit des Huawei WiFi Q2 misst 183,5 mal 112 mal 75 Millimeter und hat eine zylindrische Form. Das Paket ist seit heute zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 Euro im Handel verfügbar.

Der Router verfügt über drei WAN-/LAN-Ports für Gigabit-Ethernet. Der WPS-kompatible Router hat eine Taste für das bequeme Pairing mit WLAN-Geräten. Der Multi-MIMO-Router unterstützt die Standards 802.11ac (2 x 2) und 802.11n (2 x 2) auf 5 GHz. Die theoretische Gesamt-Performance - die in der Realität praktisch nie erreicht wird - liegt bei 1167 MBit/s. Für ein 5-Ghz-Mesh-WLAN gibt Huawei ein maximale theoretische Geschwindigkeit von 867 MBit/s an. Jede der vier WLAN-Einheiten pro Gerät kann bis zu 64 Geräte gleichzeitig verbinden.

Die drei Geräte in einem Paket
Die drei Geräte in einem Paket

Mit der technischen Erweiterung 802.11s soll das System aus drei Hotspots laut Huawei in Häusern und Wohnungen Flächen von bis zu 360 m² versorgen. Zur Bauweise einer derartigen Wohnung hat Huawei allerdings keine Angaben gemacht. Stark abschirmende Materialien wie Stahlbeton dürften die Reichweite einschränken. Dank der WLAN-Erweiterung 802.11v soll die Umschaltzeit zwischen den verschiedenen Hotspots nur 100 Millisekunden betragen.

Bedient wird der Router außer über die Buttons über die Huawei-SmartHome-App, in der es auch Funktionen wie Gäste-WLAN oder Jugendschutz-Einstellungen gibt. Auch PPPoE, DHCP, statische IP-Adresse, Wi-Fi-Timer, WLAN für Gäste, Geschwindigkeitsbegrenzung für Geräte, MAC-Adressfilter, VPN-Weiterleitung oder virtueller Server gehören zum Funktionsumfang. Das WLAN wird mit WPA-/WPA2-PSK verschlüsselt.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Router