Uhrig

Huawei Watch GT 2e: Schicke Smartwatch für 170 Euro

Huawei hat gestreamt und eine ganze Reihe an Neuheiten veröf­fent­licht. Dazu gehört auch die Huawei Watch GT 2e - eine schicke Smart­watch mit attrak­tivem Start­preis.

Huawei Watch GT 2e Huawei Watch GT 2e
Bild: Huawei, Screenshot: teltarif.de
Huawei hat heute nicht nur die neue P40-Serie vorge­stellt, sondern mit der Watch GT 2e gleich auch noch ein neues Smart­watch-Modell präsen­tiert. Der Fitness­begleiter macht einen flotten Eindruck und erscheint optisch nicht wie der typi­sche Hand­gelenk-Computer, sondern viel­mehr wie eine klas­sische Uhr mit sport­lichem Design.

Attraktiv ist auch der Preis: Ab dem 20. April wird die Huawei Watch GT 2e in den Farben "Graphite Black", "Lava Red", "Mint Green" und "Icy White" zu einer unver­bind­lichen Preis­empfeh­lung von 169,99 Euro erhält­lich sein. Käufer, die die Smart­watch zwischen dem Markt­start und dem 1. Mai erwerben, bekommen (bei teil­nehmenden Part­nern) eine Huawei Körper­fett­waage im Wert von 69,99 Euro ohne weitere Kosten dazu. Übri­gens: Wer ein Huawei P40 oder ein P40 pro vorbe­stellt, bekommt unter anderem die Smart­watch ohne Aufpreis zum Smart­phone dazu. Huawei Watch GT 2e Huawei Watch GT 2e
Bild: Huawei, Screenshot: teltarif.de

Huawei Watch GT 2e: Das kann die Smart­watch

Die Design­sprache der Huawei Watch GT 2e möchte in erster Linie von (Hobby-)Sport­lern verstanden werden. Insge­samt können 100 Sport­arten getrackt werden. So werden auch 15 profes­sionelle Sport­modi, darunter acht Outdoor-Akti­vitäten (Laufen, Walken, Berg­steigen, Wandern, Lang­lauf, Radfahren, Schwimmen und Triathlon) sowie sieben Indoor-Sport­arten (Gehen, Laufen, Radfahren, Schwimmen, freies Trai­ning, Ellip­sengerät und Rudern) unter­stützt.

Darüber hinaus werden die sport­lichen Akti­vitäten in die sechs Kate­gorien Winter- und Extrem­sport­arten, Frei­zeit- und Wasser­sport, Fitness und Ball­spiele geordnet. Daraus ergeben sich 85 Tracking­modi, die unter anderem auch Aufzeich­nungen von Bewe­gungen wie Parkour, Klet­tern, Yoga, Ballett und Boxen zulassen.

Im Vergleich zu Watch GT ist auch die Messung der Sauer­stoff­sätti­gung im Blut (SpO2) möglich. Damit sollen Infor­mationen zum Gesund­heits­zustand inner­halb einer Minute gelie­fert werden.

Huawei Watch GT 2e

Für Energie sorgt Huaweis Kirin-A1-Chip, der auch in Honors aktu­eller MagicWatch 2 werkelt. Das AMOLED-Panel misst - wie auch in der Smart­wach-Vari­ante der Toch­terfirma - in der Diago­nale 1,39 Zoll.

Huawei möchte seiner Watch GT 2e eine beson­ders lange Akku­lauf­zeit beschei­nigen und verspricht ein Durch­halte­vermögen von bis zu zwei Wochen. Der interne Spei­cher bietet laut Angaben des Herstel­lers Platz für bis zu 500 Musik­songs. Mit Blue­tooth-Kopf­hörern lässt sich auf diese Weise während einer Akti­vität Musik­hören, ohne dass ein Smart­phone zusätz­lich benö­tigt wird.

Neben der neuen P40-Serie und der Smart­watch hat Huawei auch seinen eigenen Strea­ming-Dienst "Huawei Music" in Europa gestartet sowie "Huawei Video" vorge­stellt.

Mehr zum Thema Neuvorstellung