Stopp!

Knapp: Huawei entgeht einem Verkaufsverbot in Deutschland

Der Smartphone-Hersteller Huawei konnte nur knapp einem Verkaufsverbot seiner Smartphones in Deutschland entgehen. Eine Eskalation des Streits wurde durch einen Lizenzvertrag abgewendet.
AAA
Teilen (36)

Huawei konnte nur knapp einem Verkaufsverbot in Deutschland entgehen.Huawei konnte nur knapp einem Verkaufsverbot in Deutschland entgehen. Huawei ist nach Samsung und vor Apple der zweit­größte Smart­phone-Hersteller welt­weit. Im letzten Jahr konnte das chine­si­sche Unter­nehmen mehr als 200 Millionen Geräte verkaufen. Deutsch­land ist ein sehr wich­tiger Markt für Huawei. Jetzt ist die Firma nur ganz knapp einem Verkaufs­verbot hier­zu­lande entgangen, berichtet das Handels­blatt. Grund für die Beinah-Kata­strophe für das Unter­nehmen sind Patent­streits. Patent­in­haber wie Fraun­hofer, Mitsu­bishi und Pana­sonic haben vor dem Land­ge­richt in Düssel­dorf ein Verkaufs­verbot für Smart­phones, Tablets und Note­books in Deutsch­land erwirkt. Daraufhin unter­schrieb Huawei ein Lizenz­ver­trag, wodurch das Verbot abge­wendet wurde.

Hinter­grund: Video­technik

Forscher des Fraun­hofer-Insti­tuts und andere Entwickler hatten einen Ansatz erschaffen, mit dem sich Videos in höherer Bild­qua­lität aber mit gerin­gerem Platz­be­darf anzeigen lassen. Der Stan­dard, der die Dateien kompri­miert, nennt sich "H.264/AVC" und wird auf vielen Geräten einge­setzt. Verwalter für die Lizenz ist das US-ameri­ka­ni­sche Unter­nehmen MPEG Licen­sing Admi­nis­tra­tion (MPEG LA). Das Unter­nehmen verklagte Huawei - vermut­lich aufgrund von Lizenz­ver­let­zungen - vor dem Land­ge­richt Düssel­dorf. Auch der Smart­phone-Hersteller ZTE war von der Klage betroffen, soll sich aber auch mit der Kläger­seite geei­nigt haben.

Was Patent­streits angeht, so steht Huawei nicht alleine da. Großes Thema ist der Patent­streit zwischen dem Chip­her­steller Qual­comm und Apple. Qual­comm konnte vor dem Land­ge­richt in München ein Verkaufs­verbot der iPhone-Modelle 7, 8 und X erwirken. Daraufhin nahmen die Kali­for­nier die Geräte aus den eigenen Regalen der physi­schen Apple-Stores in Deutsch­land und dem Online-Shop. Qual­comm pocht auch auf ein Verkaufs­verbot durch die Einzel­händler. Aktuell sind die betrof­fenen Geräte dort aber noch zu haben.

Teilen (36)

Mehr zum Thema Verkauf