Mobil bezahlen

Huawei Pay ab sofort in Deutschland verfügbar

Huawei Pay ist ab sofort in Deutsch­land verfügbar und soll mit jedem Giro­konto funk­tio­nieren. Aller­dings setzt der chine­sische Hersteller auf das wenig verbrei­tete Blue­code-Verfahren.

Huawei Pay in Deutschland Huawei Pay in Deutschland
Screenshot: teltarif.de, Quelle: huaweiblog.de
Huawei kann seit geraumer Zeit aufgrund des Handels­embargos der USA keine Google-Dienste auf neueren Smart­phones mehr anbieten. Sukzes­sive baut der chine­sische Hersteller als Alter­native ein eigenes Ökosystem auf. Dazu gehört auch ein eigenes mobiles Bezahl­angebot, das als Alter­native zu Apple Pay, Google Pay und Samsung Pay gedacht ist.

Eigent­lich sollte Huawei Pay noch im vergan­genen Jahr in Deutsch­land starten. Jetzt ist der Dienst ohne große Ankün­digung tatsäch­lich gestartet, wie der Huawei Blog berichtet. Ähnlich wie Samsung Pay soll sich der Service über jedes deut­sche und öster­rei­chi­sche Giro­konto nutzen lassen. Dabei setzt Huawei zunächst auf das offene, euro­päi­sche Blue­code-System für die Bezah­lung.

Wenig verbrei­tete Bezahl­methode

Huawei Pay in Deutschland Huawei Pay in Deutschland
Screenshot: teltarif.de, Quelle: huaweiblog.de
Huawei Pay funk­tio­niert demnach zunächst nicht über die NFC-Schnitt­stelle des Smart­phones. Statt­dessen wird an der Kasse ein QR-Code einge­scannt. Das soll ähnlich schnell und zuver­lässig wie die von Apple Pay und Google Pay bekannte Methode klappen. Smart­wat­ches sind aber vorerst außen vor.

Blue­code hat in Deutsch­land außerdem den Nach­teil, dass die Anzahl der Akzep­tanz­stellen sehr zu wünschen übrig­lässt. Das von den meisten anderen mobilen Bezahl­diensten genutzte NFC-Verfahren funk­tio­niert hingegen fast überall dort, wo auch kontakt­lose Zahlungen mit Kredit­karten möglich sind.

Huawei Wallet muss mit dem Bank­konto verbunden werden

Wer als Besitzer eines Smart­phones von Huawei den neuen Bezahl­ser­vice nutzen möchte, benö­tigt zuerst die Huawei-Wallet-App. Ist diese auf dem Handy nicht bereits vorin­stal­liert, so kann sie aus der App Gallery herun­ter­geladen werden. In der Huawei Wallet lässt sich dann der Blue­code-Service auswählen.

Im nächsten Schritt wird die Kopp­lung mit dem vorhan­denen Bank­konto herge­stellt. Danach sollte die erfolg­reiche Einrich­tung des Kontos bestä­tigt werden. Die Abbu­chung des Rech­nungs­betrags erfolgt direkt und in Echt­zeit vom Bank­konto. Ein "Zwischen­händler" wie die Sola­ris­bank bei Samsung Pay ist nicht erfor­der­lich.

Erfolg bleibt abzu­warten

Dem Bericht des Huawei Blog zufolge bietet Blue­code ein offenes Ökosystem, das auch für Händler mit geringem Aufwand einge­setzt werden kann. Auch hinsicht­lich der Sicher­heit wird Blue­code gut bewertet. Ob Huawei Pay mit Blue­code erfolg­reich sein kann, bleibt abzu­warten. Haben sich kontakt­lose Zahlungen per NFC mitt­ler­weile durch­gesetzt, so ist die Blue­code-Lösung derzeit noch ein Exot.

Auch Garmin bietet ein eigenes mobiles Bezahl­system an, über das wir im Rahmen eines Inter­views berichtet haben.

Mehr zum Thema Mobile Payment