Update

Huawei P9 erhält Android 7 und Emui 5.0: Neuerungen in Bildern

Für das Huawei P9 steht ab sofort das Update auf Android 7 Nougat und Emui 5.0 in Deutschland bereit. Wir haben einen ersten Blick auf die Funktionen geworfen, die die neue Firmware bringt. Dazu gehören unter anderem der neue App Drawer und WiFi Calling.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen (23)

Nutzer des Huawei P9 (ohne Hersteller-Branding) können sich freuen, denn der Hersteller hat hierzulande mit der Auslieferung von Android 7.0 Nougat inklusive der neuen Version Emui 5.0 begonnen. Die neue Benutzeroberfläche mit all ihren erweiterten Funktionen war bislang dem Huawei Mate 9 vorbehalten.

Huawei P9

Huawei P9 erhält Update auf Android 7Huawei P9 erhält Update auf Android 7 Abrufen lässt sich die Aktualisierung über die App HiCare, automatisch wurde das Update zumindest auf unserem Huawei P9 nicht angezeigt. Die Update-Datei trägt die Bezeichnung EVA-L09C432B360 und hat eine Größe von 2,28 GB. Der Download sollte daher über eine WLAN-Verbindung erfolgen. Dabei sollten Nutzer beachten, dass der gesamte Aktuali­sierungs­prozess einige Minuten dauert, in denen das Huawei P9 nicht oder nur eingeschränkt verwendet werden kann. Im Zuge der Aktualisierung werden keine persönlichen Daten gelöscht. Es empfiehlt sich aber dennoch, alle Einstellungen zuvor zu sichern.

Datei für Update auf Android 7 und Emui 5.0
Datei für Update auf Android 7 und Emui 5.0

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick

Im Heimatland China hatte Huawei mit der Auslieferung der finalen Version der neuen Firmware nach einer längeren Testphase bereits in der ersten Dezemberhälfte begonnen. Mit dem Update liefert Huawei nicht nur neue Möglich­keiten aus, das Smartphone zu personalisieren, die Aktualisierung gibt auch Zugriff auf neue Funktionen.

Zu den wohl interessantesten Änderungen von Emui 5.0 gehört der optionale App Drawer. Huaweis Benutzer­oberfläche Emotion UI, oder kurz Emui, war bislang dafür bekannt, dass wie bei Apples iOS sämtliche Apps auf dem Homescreen abgelegt wurden. Ein zentraler Sammelpunkt, ein sogenannter App Drawer, fehlte der Oberfläche. Mit Emui 5.0 lässt sich ein solcher auf Wunsch aber einstellen. In den Einstellungen unter Startbildschirm können Nutzer zwischen der bislang genutzten Standard-Ansicht oder der neuen App-Drawer-Ansicht auswählen.

Huawei P9 erhält erstmals einen App Drawer
Huawei P9 erhält erstmals einen App Drawer
Ebenfalls neu und schon vom Mate 9 bekannt ist die App-Klonung, die einen speziellen Unterpunkt im Menü erhalten hat. Ist die App-Klonung aktiviert, haben Nutzer bei kompatiblen Apps wie WhatsApp und Facebook die Möglichkeit, einen zweiten Account einzurichten. Die geklonte App wird auf dem Homescreen mit der Zahl 2 versehen und lässt sich unabhängig zur Haupt-App nutzen. Dementsprechend muss die geklonte App beim ersten Start auch neu eingerichtet werden. Die App-Klonung ist besonders bei Dual-SIM-Geräten hilfreich, da hierbei der zweiten SIM-Karte und Rufnummer beispiels­weise ein eigenes WhatsApp-Konto zugewiesen werden kann.
Auch die App-Klonung kommt aufs Huawei P9
Auch die App-Klonung kommt aufs Huawei P9
Kontakte lassen sich ab sofort leichter importieren und exportieren. Hierfür gibt es einen speziellen Button. Zudem bietet Huawei neue Einstellungs­möglich­keiten zur Personali­sierung der Kontakte an. Im Bereich des Displays lässt sich über den Modus Sehkomfort der Bildschirm so einstellen, dass blaues Licht heraus­gefiltert wird. Der Screen erscheint folglich eher gelb, was Ermüdungs­erscheinungen der Augen bei längerem Lesen vorbeugen soll.

Und noch ein vollkommen neues Features hat das Huawei P9 mit dem Update bekommen: Das Smartphone unterstützt nun WiFi Calling. So lassen sich mit der gewohnten Rufnummer über das WLAN-Netz Anrufe aufbauen, wenn der Mobilfunk-Empfang nur eingeschränkt möglich ist. Der Provider muss WiFi Calling allerdings unterstützen. Mehr Informationen dazu finden Sie in einer separaten Meldung.

Rollback auf alte Android-Version möglich

Die genannten Funktionen sind nur einige der Neuerungen, die das Update für das Huawei P9 bereit hält. Hinzu kommen die neuen Features des Versionssprungs von Android 6.0.1 auf Android 7.0 Nougat. Hierzu gibt es mehr Infos auf unserer Nougat-Infoseite.

Sollte es nach der Installation von Android Nougat und Emui 5.0 zu Problemen kommen, können Nutzer über ein sogenanntes Rollback wieder auf Android Marshmallow und Emui 4.1 zurückkehren. Hilfe erhalten Sie über den Huawei-Support.

Mehr Informationen zum Smartphone lesen Sie im Test des Huawei P9.

Teilen (23)

Mehr zum Thema Huawei