Verspätetes Flaggschiff

Huawei P50 (Pro) erscheint Anfang 2022 weltweit

Huawei-Fans müssen nicht mehr bangen, das P50 und das P50 Pro werden Anfang 2022 auch global veröf­fent­licht. Für die Verzö­gerung könnte es mehrere Gründe geben.

Nach der chine­sischen Markt­ein­füh­rung des Huawei P50 Pro im August und des regu­lären P50 Anfang Oktober fragen sich viele deut­sche Anwender, wann sie mit den Smart­phones rechnen können. Der Hersteller gab kürz­lich eine ernüch­ternde Antwort, dieses Jahr sollen die Mobil­geräte über­haupt nicht mehr global erscheinen. Eine Begrün­dung hierfür lieferte das Unter­nehmen nicht.

Huawei P50 und Huawei P50 Pro sind für Anfang 2022 außer­halb Chinas einge­plant. Bedingt durch die Auswir­kungen des US-Handels­embargos prio­risiert der Konzern bei Neuver­öffent­lichungen sein Heimat­land.

Huawei P50 kommt wohl zu uns, aber später

Huawei P50 Huawei P50
Bild: Huawei
Das chine­sische Unter­nehmen gab sich reich­lich Mühe, euro­päi­sche Konsu­menten aufgrund der fehlenden Google-Apps zu beru­higen. Man beteu­erte eine hohe Daten­sicher­heit, einen guten Update-Support und hob die Vorzüge der alter­nativen Dienste hervor. In unserer Region haben sich aller­dings schon zu viele Anwender an Gmail, Drive, Maps, YouTube und Co. gewöhnt oder sind auf diese ange­wiesen. Für Huawei begann bekann­ter­maßen ein wirt­schaft­licher Sink­flug in Europa und anderen Gebieten abseits China. Das ist inso­fern schade, weil Produkte wie das P50 durchaus gelungen sind.

Abge­sehen vom, eben­falls als Konse­quenz des Handels­ver­bots resul­tierten, fehlenden 5G-Funk macht die Hard­ware von P50 und P50 Pro eine gute Figur. Auf diese Handys müssen wir aber noch etwas warten. Ein Huawei-Pres­sespre­cher (via Android Autho­rity) hat Anfang 2022 für eine welt­weite Markt­ein­füh­rung genannt. Even­tuell arbeitet der Hersteller daran, eine inter­natio­nale Version der P50-Geschwister doch noch irgendwie fit für den fünften Mobil­funk­stan­dard zu bekommen. Eine weitere Ursache für die Verzö­gerung ist sicher­lich die globale Chip­satz-Knapp­heit.

Dass der Konzern die Ressourcen dort einsetzt, wo es den meisten Gewinn gibt, ist nach­voll­ziehbar.

Huawei P50 bei uns mögli­cher­weise mit Android 10

HarmonyOS setzt Huawei bislang nicht auf Smart­phones außer­halb Chinas ein. So haben auch die kürz­lich für Deutsch­land vorge­stellten Modelle Nova 9 und Nova 8i EMUI 12 an Bord. Dieser Produkt­name klingt zwar verdächtig nach Android 12, tatsäch­lich steckt unter der Benut­zer­ober­fläche aber Android 10.

Es ist also durchaus möglich, dass auch Huawei P50 und Huawei P50 Pro hier­zulande mit dem zwei Jahre alten mobilen Betriebs­system erscheinen.

In der Top 5 der Smart­phone-Hersteller ist Huawei mitt­ler­weile nicht mehr vertreten.

Mehr zum Thema Smartphone