Neues von Huawei

Huawei P50 Pro: Deutschland-Start steht kurz bevor

Huawei versucht es weiter, auch hier­zulande seine Smart­phones an den Nutzer zu bringen. Das P50 Pro wird in Kürze gelauncht.

Mit dem Nova 9 veröf­fent­lichte Huawei Ende vergan­genen Jahres ein Mittel­klasse-Smart­phone in Deutsch­land - mit Android, aber weiterhin ohne Google-Dienste. Jetzt versucht es Huawei im Flagg­schiff-Sektor mit dem P50 Pro. Das Modell ist längst in China erhält­lich. Ob und wann es zu uns kommen sollte, war im Sommer 2021 noch nicht klar. Das US-Handels­embargo machte einen Strich durch die Rech­nung der Neuvor­stel­lungs­zyklen des Herstel­lers.

Im Oktober 2021 wurde dann ange­kün­digt, dass das Huawei P50 (Pro) Anfang 2022 welt­weit erscheinen wird. Jetzt macht es Huawei offi­ziell und kündigt ein Launch-Datum an.

Huawei Deutsch­land verkündet Launch-Datum

Huawei P50 Pro Huawei P50 Pro
Bild: Huawei
Huawei tweetete kürz­lich über den Twitter-Kanal Huawei Mobile DE das Launch-Datum und damit den Deutsch­land-Start des Huawei P50 Pro. Das Modell soll am 26. Januar vorge­stellt werden, ein daran ange­schlos­sener, zeit­naher Verkaufs­start ist zu erwarten.

In der Ankün­digung ist explizit nur vom Huawei P50 Pro die Rede, weder vom Huawei P50 noch vom Huawei P50 Pocket, das Foldable im Klapp­handy-Design im Stil des Samsung Galaxy Z Flip 3 5G.

Der Schritt, nur ein Modell zu veröf­fent­lichen, erscheint logisch. Huawei hat es wegen der fehlenden Google-Dienste schwer, gegen die Konkur­renz anzu­kämpfen, zu groß sind die Alter­nativen für die Nutzer.

Im Tweet heißt es, dass das Huawei P50 Pro über "spek­taku­läre Foto­mög­lich­keiten" verfügt. Das macht sicher­lich neugierig. Huawei gehört zu den besten Herstel­lern, wenn es um Smart­phone-Foto­grafie geht. Das haben wir in zahl­rei­chen Tests und Verglei­chen (Beste Handy­kamera 2022) fest­stellen können. Die Kamera-Bull­augen des Huawei P50 Pro sind schlicht riesig, Digital-Zoom soll bis zu 100-fach möglich sein.

Preis­lich wenig attraktiv

Die erwar­teten Kamera-Skills können jedoch nicht über die fehlenden Google-Dienste hinweg­täu­schen. Um das Smart­phone attraktiv zu machen und von den anderen Flagg­schiffen von Samsung, Apple, OnePlus und Co. abzu­setzen, könnte Huawei das P50 Pro güns­tiger als jene anbieten.

Aller­dings wird derzeit davon ausge­gangen, dass auch das Huawei P50 Pro sehr kost­spielig werden wird. Was das Modell kosten soll, lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Großereignisse und Events