Neues Handy-OS

Startet HarmonyOS morgen mit dem Huawei P50?

HarmonyOS ist Huaweis Antwort auf die Smart­phone-Betriebs­sys­teme von Google und Apple. Morgen soll das OS offi­ziell starten, mögli­cher­weise ist das Huawei P50 der Start­schuss.

Morgen soll HarmonyOS die Smart­phones der Nutzer errei­chen. Huaweis eigenes OS markiert grund­sätz­lich die Eigen­stän­dig­keit von anderen mobilen Betriebs­sys­temen wie Googles Android und Apples iOS. HarmonyOS ist aufgrund des US-Handels­embargos beson­ders im Fokus der künf­tigen Smart­phone-Nutzung des chine­sischen Konzerns zu sehen. Denn hier ergeben sich für die Nutzer gravie­rende Einschrän­kungen, weil wich­tige Google Dienste nicht mehr vorin­stal­liert sein dürfen.

Die Geräte, die auch hier­zulande verkauft werden, mussten so seit 2019 an Attrak­tivität einbüßen, weil die wich­tige App-Quelle Google Play Store auf Huawei-Smart­phones schlicht nicht zu finden ist. Umwege, auch aus Sicher­heits­gründen, will nicht jeder in Kauf nehmen. Das Pendant sind HMS, Huawei Mobile Services, die auch das Gerüst von HarmonyOS sein werden.

Kommende Modelle und einige Huawei-Smart­phones, die sich auf dem Markt befinden und bislang noch auf Basis von Googles Android laufen, sollen für ein Update auf HarmonyOS vorge­sehen sein. In den Fokus der Aufmerk­sam­keit rückt derzeit das erwar­tete neue Modell der P-Serie. Das Huawei P30 wurde im April 2019 vorge­stellt, das Huawei P40 im Mai vergan­genen Jahres. So steht nun der Release des Huawei P50 an, wobei es sich um das erste Smart­phone handeln soll, das offi­ziell mit HarmonyOS ab Werk ausge­lie­fert wird. Das könnte auch die leichte Verzö­gerung im Modelle-Zyklus des Herstel­lers erklären.

Huawei P50: Worüber gespro­chen wird

So könnte das Huawei P50 aussehen So könnte das Huawei P50 aussehen
Bild: Digital Chat Station / Weibo
Neben der Wirt-Funk­tion für HarmonyOS gibt es weitere mögliche Spezi­fika­tion des Huawei P50, über die die Gerüch­teküche sinniert. Das Kamera-Element soll ziem­lich wuchtig ausfallen, wie schon im April veröf­fent­lichte Render­bilder des Huawei P50 offen­baren. Hält Huawei an der Tradi­tion fest, dürfte es auch wieder ein Pro-Modell geben. Das Haupt­kamera-Design, das den Eindruck eines Pillen-Döschens hinter­lässt, wird sich mit großer Wahr­schein­lich­keit auch beim Pro-Modell wieder­finden.

Aktu­elle Gerüchte von Ende Mai beschäf­tigen sich mit der Partner­schaft zwischen Huawei und Kamera-Spezia­list Leica. Mögli­cher­weise ist das Huawei P50 das letzte Smart­phone-Modell, das sich mit der Koope­ration schmü­cken kann.

Welche Modelle erhalten HarmonyOS?

HarmonyOS soll natür­lich nicht nur auf dem Huawei P50 laufen, sondern auch andere Modelle ins Boot holen. Konkret ist die Rede von der P40-Serie, Mate-30-Serie, Mate-40-Serie und dem Huawei Mate X2. Letzt­genanntes ist Huaweis aktu­elle Foldable-Gene­ration im Tablet-Format als Rivale zu Samsungs Galaxy Z Fold 2 5G.

Ob die Modelle tatsäch­lich mit HarmonyOS bedacht werden, bleibt abzu­warten, die Wahr­schein­lich­keit ist aber hoch. Im besten Fall werden im Zuge des offi­ziellen Release auch konkrete Rollout-Pläne für den euro­päi­schen Markt genannt.

HarmonyOS 2.0 wurde bereits auf einem Huawei Mate X2 demons­triert. Wenn Sie sich für Samsungs Foldable inter­essieren, lesen Sie in einem sepa­raten Artikel, was es derzeit kostet und ob es sich im Vergleich zum nahenden Galaxy Z Fold 3 noch lohnt.

Mehr zum Thema Harmony OS