Smartphone-Preise

Gerücht: Preise von Huawei P40, OnePlus 8 und Pixel 4a

Mit dem Huawei P40 und dem OnePlus 8 erhält die Ober­klasse und mit dem Pixel 4a die Mittel­klasse demnächst Verstär­kung. Nun deutet sich an, mit welcher Summe diese Mobil­geräte zu Buche schlagen.
AAA
Teilen (1)

Es gibt Infor­mationen zur Preis­gestal­tung der heiß erwar­teten Smart­phones Huawei P40, OnePlus 8 und Google Pixel 4a. Laut Gerüch­teküche sollen Konsu­menten für den Nach­folger des P30 deut­lich tiefer in die Tasche greifen müssen. Auch bei OnePlus steht eine Preis­erhö­hung an, was der CEO höchst­persön­lich kommu­nizierte. Der gestie­gene Kosten­faktor würde an der 5G-Funk­tiona­lität liegen, die alle Vari­anten des OnePlus 8 gemein haben. Google hingegen scheint nicht an der Preis­schraube zu drehen. Ein Werbe­plakat verspricht eine stagnie­rende UVP des Pixel 4a.

Vermeintliche Preise des Huawei P40
Vermeintliche Preise des Huawei P40

Mögliche Preis­erhö­hung bei Huawei

Insbe­sondere inno­vative Kamera-Setups lassen die Preise aktu­eller High-End-Smart­phones steigen. Das Huawei P40 dürfte da keine Ausnahme sein, wenn man einem Bericht der chine­sischen Webseite CNMO (via GizChina) Glauben schenkt. Es gibt einen Screen­shot mit Produkt­infor­mationen und Kosten der Non-Pro-Vari­ante zu erha­schen. Den Angaben zufolge soll die UVP des Huawei P40 mit 128 GB Flash und 8 GB RAM 999 Euro, mit 8 GB RAM und 256 GB Flash 1099 Euro und mit 8 GB RAM und 512 GB Flash 1249 Euro betragen. Zum Vergleich: das Vorgän­germo­dell kostete den Käufer bei der Markt­einfüh­rung hier­zulande 749 Euro (UVP). Aller­dings könnte es sich bei den darge­stellten Modellen des Huawei P40 auch um eine limi­tierte Edition zum geho­benen Preis handeln. Schließ­lich ist das Gehäuse auffällig künst­lerisch gestaltet.

Schneller, höher, teurer: OnePlus 8

Pete Lau erklärt die Preiserhöhung des OnePlus 8
Pete Lau erklärt die Preiserhöhung des OnePlus 8
Pete Lau, CEO von OnePlus, führte kürz­lich ein Inter­view mit CNET über sein kommendes Ober­klas­semo­dell. Sowohl OnePlus 8 als auch OnePlus 8 Pro werden über 5G verfügen. Das bedeutet Zukunfts­sicher­heit beim Mobil­funk, aber auch eine größere Belas­tung für den Geld­beutel „Wir waren schon immer in einer Posi­tion, um die best­mögli­chen Produkte zum best­mögli­chen Preis zu kreieren. Die neue Tech­nologie addiert Kosten, somit erhöhen sich die Anschaf­fungs­kosten im Vergleich mit 4G-Produkten“, so der Firmen­chef. Wie viel Euro sich das OnePlus 8 (Pro) aus dem Spar­schwein geneh­migt, erfahren wir erst bei der offi­ziellen Vorstel­lung. Zum kolpor­tierenden OnePlus 8 Lite äußerte sich Pete Lau nicht.

Pixel 4a: Preis­lich stabile Mittel­klasse

Human: Pixel 4a könnte 399 Euro kosten
Human: Pixel 4a könnte 399 Euro kosten
Bran­chen­insider Evan Blass alias @evleaks hat einen Schwung neuer Fotos spen­diert. Auf diesen sind Werbe­plakate des kommenden Pixel 4a zu erkennen. Somit erha­schen wir auf der einen Seite weitere Impres­sionen des Designs, auf der anderen aber auch einen Anhalts­punkt der UVP. Auf dem untersten Bild ist nämlich der Schriftzug „Star­ting at $399“ zu erkennen. Somit dürfte der Einstiegs­preis des Mittel­klasse-Smart­phones bei 399 US-Dollar liegen, was in 399 Euro münden sollte. Genauso hoch lag auch die UVP der 2019er Ausgabe Pixel 3a. Aufgrund der bereits initi­ierten Werbe­kampagne scheint eine offi­zielle Präsen­tation des Pixel 4a kurz bevor­zustehen.
Teilen (1)

Mehr zum Thema Preis