Huawei-Oberklasse

Gerücht: Huawei P30 (Pro) mit viel RAM und vielen Kameras

Was wird in Huaweis kommenden Highend-Telefonen stecken? Laut Gerüchten aus China jeweils ein OLED-Display mit 6 beziehungsweise 6,5 Zoll und mindestens drei Knipsen.
AAA
Teilen (3)

Die chinesische Gerüchteküche brodelt fleißig hinsichtlich Huaweis kommender Oberklassemodelle P30 und P30 Pro. In puncto Bildschirm könnte es eine positive Veränderung geben, beide Telefone sollen ein OLED-Panel erhalten. Das P20 kam noch mit LCD daher. Des Weiteren ist von einem In-Display-Fingerabdrucksensor die Rede. An Arbeitsspeicher geizt Huawei den Angaben zufolge nicht, das P30 wird mit 6 und 8 GB RAM erwartet, beim P30 Pro sind maximal 12 GB drin. Uneinig sind sich die Quellen bei der Kamera des größeren Modells.

Kamera-Wirrwarr bei der Huawei-Oberklasse

Hat das P30 eine Wassertropfen-Notch?
Hat das P30 eine Wassertropfen-Notch?
Datenblätter
Wird sich das P30 Pro das Setup des Mate 20 Pro borgen oder mit einem Periskop-Linsensystem aufwarten? 91mobiles stieß auf der chinesischen Plattform Weibo auf einen Beitrag, der auf die Implementierung der bestehenden Triple-Kamera hinweist. Mit 40 Megapixeln (primär), 20 Megapixeln (Weitwinkel-Objektiv) und 8 Megapixeln (Tele-Objektiv) wäre das Huawei P30 Pro immer noch gut ausgestattet. Hingegen beteuert ein China-Blog (via Playfuldroid), dass sogar eine Quad-Kamera zum Einsatz käme. Bestandteil des Setups sei ein optischer Zoom mit Periskop-Linsensystem. Hierbei werden mehrere Linsen vertikal aneinander angereiht, was eine variable Brennweite ermöglicht. An einem ähnlichen Ansatz arbeitet auch Oppo. Sollte die neue Lösung tatsächlich im Huawei P30 Pro Verwendung finden, dann würde der primäre Kamerasensor der Sony IMX607 mit 38 Megapixeln sein. Das normale P30 käme mit dem IMX600 (40 Megapixel) und insgesamt drei Knipsen daher.

Weitere Spekulationen zum Huawei-Doppelpack

Optischer Zoom von OppoOptischer Zoom von Oppo Die Displaygröße des P30 Pro soll 6,5 Zoll betragen, jene der gütigeren Ausgabe 6 Zoll. An internen Speicher werden dem regulären P30 128 GB und 256 GB zugeschrieben. Ein optischer Fingerabdrucksensor sei im Bildschirm beider Telefone verbaut, eine 3D-Gesichtserkennung fehlt allerdings. Um die Arbeitsgeschwindigkeit des Huawei P30 und des Huawei P30 Pro kümmert sich das hauseigene SoC Kirin 980. Ein 4000 mAh messender Akku, eine Auflösung von 2340 mal 1080 Pixel und eine 24-Megapixel-Frontkamera seien weitere Features des Huawei P30. Der Preis des 6-Zoll-Modells wird mit 62 990 indischen Rupien angegeben, was circa 780 Euro entspräche. Das P30 Pro dürfte hingegen an der 1000-Euro-Marke kratzen. Die Veröffentlichung der neuen Huawei-Smartphones wird am 26. März 2019 vermutet.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Kamera