48 MP zum Sparpreis

Huawei P30 Lite kommt mit 48-MP-Triple-Kamera zu uns

Mit dem erschwinglichen Huawei P30 Lite fährt der Hersteller harte Geschütze im stark umkämpften Mittelklasse-Markt auf. Neben der Kamera-Ausstattung locken 128 GB Flash und ein 6,15-Zoll-Display.
AAA
Teilen (14)

Das Huawei P30 Lite wurde nun für den deutschen Markt angekündigt. Es handelt sich um die günstigste Ausgabe der aktuellen P-Serie und wird ab dem 8. Mai zu einer UVP von 369 Euro erhältlich sein. Als Gegenwert gibt es ein Design, das sich an den großen Brüdern orientiert, ein 6,15-Zoll-Display (Full HD+), eine Triple-Kamera und das SoC Kirin 710. Wer das Huawei P30 Lite vom 24. April bis zum 7. Mai vorbestellt, erhält die True-Wireless-Kopfhörer Free Buds Lite gratis dazu.

Das Huawei P30 Lite kommt hierzulande mit 48 anstatt 24 Megapixel starker Triple-Kamera heraus
Das Huawei P30 Lite kommt hierzulande mit 48 anstatt 24 Megapixel starker Triple-Kamera heraus

Auch das P30 Lite hat eine Triple-Kamera

Huawei P30 Lite

Die Fotografie steht im Fokus der Huawei-P-Serie, so auch bei der neu vorgestellten Budget-Variante. Als „ein kleines Fotowunder“ beschreibt der Hersteller das Mittelklassemodell. Da zwischen diesem Smartphone und dem High-End-Telefon P30 eine Preisdifferenz von 380 Euro liegt, musste aber der Rotstift angesetzt werden. Anstatt dem beeindruckenden Tele-Objektiv der großen Geschwister gibt es nur einen 2-Megapixel-Tiefensensor für ein besseres Bokeh.

Schick: P30 Lite in der Farbvariante Peacock Blue
Schick: P30 Lite in der Farbvariante Peacock Blue
Das Weitwinkel-Objektiv des Huawei P30 Lite ist mit einer Blende von f/1.8 recht lichtstark und löst mit 48 Megapixel sogar höher auf als jene des P30 (Pro). Erstaunlich ist zudem die Ultraweitwinkel-Kamera, denn diese bietet zwar nur mit 8 Megapixel, hat aber mit einer Brennweite von 13 mm einen deutlich größeren Blickwinkel (120 Grad) als das Pendant im Huawei P30 (Pro). Für Selfies stehen 24 Megapixel zur Verfügung. Mit einem Update wird übrigens ein „Super-Selfie-Nachtmodus“ nachgereicht.

Die weiteren Ausstattungsmerkmale des Huawei P30 Lite

In traditionellem Schwarz und Weiß wird das P30 Lite ebenfalls erhältlich sein
In traditionellem Schwarz und Weiß wird das P30 Lite ebenfalls erhältlich sein
Der Bildschirm des Mittelklasse-Smartphones ist mit 6,15 Zoll ausreichend dimensioniert, kommt aber mit einem IPS-LCD anstatt einem OLED daher. Die Auflösung liegt bei vergleichbar scharfen 2312 mal 1080 Pixel. Huaweis Chipsatz Kirin 710 (Octa-Core, bis zu 2,2 GHz Takt) muss aufgrund des 12-nm-Fertigungsprozess, der Mali-G51-GPU und der Cortex-A73-Architektur im Vergleich zum Kirin 980 Federn lassen. Für den alltäglichen Multimediagenuss und das ein oder andere 3D-Spiel dürfte die Leistung allerdings ausreichen. Erfreulich ist der großzügig bemessene Speicher von 128 GB Flash, der CPU stehen hingegen 4 GB RAM zur Seite. Eher Vor- als Nachteil: Der Nutzer-Datenplatz lässt sich mit einer microSD- anstatt der Huawei-eigenen NM-Karte erweitern. Android 9.0 Pie und ein 3340 mAh umfassender Akku sind ebenfalls an Bord. Der LTE-Datenfunk wird mit bis zu 600 MBit/s im Down- und 150 MBit/s im Upload gestemmt.

Falls Sie sich für das P30 Lite interessieren, sollten Sie im Rahmen der Vorbesteller-Aktion (24. April bis 7. Mai) zuschlagen, um die drahtlosen Free Buds Lite (UVP 129 Euro) ohne Aufpreis dazu zu erhalten.

Teilen (14)

Mehr zum Thema Neuvorstellung