Leichtgewicht

Huawei P30 Lite mit Ultraweitwinkel-Kamera

Das Huawei P30 Lite wurde enthüllt und soll mit einer Triple-Kamera und einem hochwertigen Design überzeugen. In manchen Bereichen hinkt es den teureren Brüdern hinterher.
AAA
Teilen (7)

Das Huawei P20 Lite kam gut an, auf diesem Erfolg kann das P30 Lite aufbauen. Ohne einen großen Pres­se­rummel inte­grierte der Konzern dieses Modell in seinen Inter­net­seiten. Zwar fehlt das Huawei P30 Lite noch auf der deut­schen Präsenz, es ist jedoch aufgrund des Erfolgs des P20 Lite in unserem Heimat­land schwer vorstellbar, dass es nicht zu uns kommt. Der Look erin­nert stark an die großen Brüder, vor allem beim Display, dem SoC und den Kameras wurde jedoch der Rotstift ange­setzt.

Huawei P30 Lite schleicht sich auf die Hersteller-Webseite

Beim Huawei P30 Lite handelt es sich um ein umbenanntes Huawei Nova 4e
Beim Huawei P30 Lite handelt es sich um ein umbenanntes Huawei Nova 4e
Unter anderem in Kanada und in den Phil­ip­pinen exis­tiert eine Produkt­seite zum neuen Einstei­ger­mo­dell der P-Serie. Klasse: wer das Huawei P30 Lite bis zum 10. April vorbe­stellt, erhält das clevere Fitnessarm­band Band 3 Pro gratis dazu. In Kürze sollte auch die deut­sche Home­page des Herstel­lers das Budget-Telefon in sein Sorti­ment aufnehmen. Apropos Budget, das P30 Lite schlägt mit 429,95 kana­di­schen Dollar zu Buche, was umge­rechnet etwa 285 Euro sind.
Huawei P30 Lite
In Deutsch­land werden wir uns sicher­lich auf einen höheren Kosten­faktor einstellen müssen, schließ­lich betrug die UVP des P20 Lite 369 Euro. Im Vergleich zum Huawei P30 (Pro) gibt es unter anderem ein abge­specktes Display. Anstatt eines OLED-Panels wurde ein IPS-LCD (6,15 Zoll) verbaut, das mit 2312 mal 1080 Pixel aber kaum nied­riger auflöst. Der Chip­satz Kirin 710 ist zudem merk­lich schwa­cher auf der Brust als der Kirin 980 in den höher­prei­sigen Modellen.

Was bietet das Huawei P30 Lite sonst noch?

Die Farben des Huawei P30 Lite
Die Farben des Huawei P30 Lite
Eine posi­tive Ände­rung gibt es hinsicht­lich der Kamera-Ausstat­tung. Bietet das Huawei P20 Lite nur zwei rück­sei­tige Objek­tive (16 + 2 Mega­pixel), sind es nun drei an der Zahl. Die Weit­winkel-Knipse löst jetzt mit 24 Mega­pixel auf und hat eine höhere Licht­stärke von Blende f/1.8. Dem 2 Mega­pixel-Tiefen­sensor gesellt sich eine 8-Mega­pixel-Ultra­weit­winkel-Optik hinzu. Selfies werden mit üppigen 32 Mega­pixel geschossen. Die Akku­ka­pa­zität des Huawei P30 Lite liegt bei fairen 3340 mAh. Als Betriebs­system findet Android 9.0 Pie Verwen­dung. Mit 128 GB Flash (erwei­terbar via microSD) und je nach Region 4 GB oder 6 GB RAM dürfte es kaum Spei­cher­eng­pass geben. Auf einen Staub- und Wasser­schutz wurde verzichtet. Zu den Schnitt­stellen zählen LTE, Dual-Band-WLAN, Blue­tooth 4,2, GPS, USB Typ C und ein 3,5-mm-Kopf­hörer-Port. Das Huawei P30 Lite wird in den Farben Midnight Black und Peacock Blue erscheinen.

Details zu den großen Brüdern, Huawei P30 und P30 Pro, lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Neuvorstellung