Huawei-Präsentation

Huawei-Flaggschiff P20 kommt wohl erst am 27. März

Huawei wird allem Anschein nach das P20 nicht auf dem MWC 2018 vorstellen. Eine Presseeinladung nennt den 27. März als Termin für die Präsentation neuer "Flaggschiff-Geräte".
AAA
Teilen (6)

Huawei verschickt aktuelle Presseeinladungen für ein Event, das am 27. März in der französischen Hauptstadt Paris stattfinden soll. In dieser Mitteilung spricht der Hersteller davon, dass man „neue Flaggschiff-Geräte“ vorstellen werde. Es liegt nahe, dass es sich bei diesen Produkten um das Huawei P20 und das Huawei P20 Plus handelt. Zwar plante das Unternehmen anfangs, die neuen Modelle der P-Serie im Rahmen des MWC 2018 zu demonstrieren, doch bereits vor kurzem kursierte ein Gerücht, das eine Verschiebung der Präsentation voraussagte.

Huawei P20 versteckt sich möglicherweise noch zwei Monate

Huaweis aktuelles Flaggschiff Mate 10 ProHuaweis aktuelles Flaggschiff Mate 10 Pro Auf dem diesjährigen Mobile World Congress, der ab dem 26. Februar seine Pforten öffnet, wird vermutlich nicht nur das LG G7 mit Abwesenheit glänzen. Die Smartphone-Geschwister Huawei P20 und Huawei P20 Plus, welche die direkte Nachfolge der P10-Serie antreten sollen, lassen scheinbar ebenfalls noch auf sich warten. Der US-amerikanische Internetauftritt Android Central berichtet von einer Presseveranstaltung, für die der chinesische Konzern momentan eine Einladung verschickt. Allzu viel Informationen ist dieser allerdings kaum zu entnehmen. Es wird lediglich darauf hingewiesen, dass man am 27. März in Paris neue Flaggschiff-Geräte vorstellen wolle. Da mit einem potentiellen Mate 11 als Nachfolger der Phablet-Reihe erst im Herbst zu rechnen ist, dürfte es sich um ein Handy der P-Linie handeln. Immerhin könnte ein rascher Verkaufsstart folgen, denn der Vorgänger P10 war bereits kurz nach der Ankündigung verfügbar.

Ausstattung und Design des Huawei P20

Datenblätter
Bislang konnte der Hersteller sein kommendes Highend-Smartphone gut vor der Öffentlichkeit abschirmen, Details gibt es nur wenig. Anfang Januar tauchten Grafiken auf, die angeblich Entwürfe zu drei Modellen namens Huawei P20, P20 Plus und P20 Pro darstellen. Hierauf ist erkennbar, dass je nach Ausführung bis zu drei Hauptkameras verbaut sind. Das generelle Erscheinungsbild der Smartphones soll außerdem zum Großteil überarbeitet worden sein. Den Skizzen zufolge könnten die P20-Mobilgeräte mit einem nahezu randlosen Gehäuse daherkommen. Bislang sind diese Hinweise, genauso wie der kolportierte Produktname P20, noch unbestätigt.
Teilen (6)

Mehr zum Thema Großereignisse und Events