Honor-Klon

Huawei P Smart 2019: Honor-10-lite-Zwilling im Test

Das Huawei P Smart 2019 ist ein Mittelklasse-Smartphone, das recht große Ähnlichkeit mit dem Honor 10 lite hat. Das wird sowohl beim Blick auf die inneren Werte als auch auf die Schale sichtbar. Wir schauen, was das rund 250 Euro teure Gerät kann.
AAA
Teilen (8)

Das Huawei P smart 2019 arbeitet mit dem Kirin-710-Prozessor und 3 GB Arbeits­spei­cher. Die gleiche Aufstel­lung verwendet auch das Honor 10 lite. Grafisch aufwen­dige Spiele wie PUBG Mobile oder Asphalt 9: Legends machten auf dem Huawei-Smart­phone einen guten Eindruck und waren flüssig spielbar. Sämt­liche Stan­dard­an­wen­dungen wie Surfen, Messa­ging und Social Media meis­terte das Gerät, ohne dass nennens­werte Schwä­chen aufzu­zählen sind. Die Gesamt­per­for­mance lässt sich dem Urteil entspre­chend als positiv werten.

Der Kartenslot mit Unterstützung für zwei Nano-SIM-Karten oder eine Nano-SIM-Karte und eine microSD-Karte.
Der Kartenslot mit Unterstützung für zwei Nano-SIM-Karten oder eine Nano-SIM-Karte und eine microSD-Karte.
Die interne Spei­cher­ka­pa­zität liegt bei 64 GB. Wem das nicht reicht, der kann sie per microSD-Karte um bis zu 512 GB erwei­tern. Der Karten­slot lässt entweder die Nutzung zweier Nano-SIM-Karten als Dual-SIM-Option zu oder eben als Spei­cher-SIM-Kombi­na­tion.

Die Akku­ka­pa­zität liegt bei 3400 mAh. In unserem Test­ver­fahren ermit­telten wir ein Durch­hal­te­ver­mögen von 8 Stunden und 14 Minuten. Exakt die gleiche Lauf­zeit erreichte in unserem Test das Honor 10 lite, welches eben­falls über eine Kapa­zität von 3400 mAh verfügt. Verblüf­fend.

Kamera und Test­bilder

Die Dual-Haupt­ka­mera hat einen Sensor mit 13- und mit 2 Mega­pixel, der Sensor der Front­ka­mera ist 8 Mega­pixel groß. So viel zum Daten­blatt. Wich­tiger als Werte auf dem Papier sind aber Ergeb­nisse in der Praxis.

Das Kamerasystem verfügt über KI-Funktionen.
Das Kamerasystem verfügt über KI-Funktionen.
Das Resultat der Haupt­ka­mera bei guten Licht­ver­hält­nissen kann sich sehen lassen. Die Darstel­lung ist hell, die Farben natür­lich und die Struk­turen nicht zu weich gezeichnet. Bei Betrach­tung der Farb­qua­drate ist die helle Darstel­lung aller­dings einen Tacken zu hell. Beson­ders die helleren Farb­qua­drate, wie das gelbe und das graue wirken beim Heran­zoomen ein klein wenig ausge­bleicht. Die helle Hinter­grund­ta­pete wird dagegen nicht zu grell darge­stellt und verliert auch von ihrer Körnung nur in den Ecken etwas. Um die Quadrate herum erscheint ein feiner, schwarzer Rand. Das ist nicht selten, kann aber schon mal deut­lich störender in Augen­schein treten.

Die Blüte der Test-Rose erscheint in schönem, kräf­tigen Rot. Auffällig ist der nur ganz verein­zelt auftre­tende schwarze Schatten um wenige Blüten­blätter herum. Die Blütens­tengel sind teil­weise noch einzelnen vonein­ander zu erkennen, insge­samt verschwimmt ihre sepa­rate Struktur am Ansatz zu einem Brei. Die grünen Blätter sind genau wie die Blüte natür­lich anzu­sehen, rechts könnte die Darstel­lung aber ein wenig heller sein.

Verschlech­tern sich die Licht­ver­hält­nisse, können güns­ti­gere Smart­phone-Kameras nicht mit denen mithalten, die in High-End-Modellen verbaut sind. Bei Betrach­tung des Ergeb­nisses vom Huawei P Smart 2019 waren wir hingegen über­rascht. Oft ist die Darstel­lung des Hinter­grunds verfärbt. Das P Smart 2019 schafft es, den weißen Hinter­grund noch natür­lich wieder­zu­geben, dunkle Flecken erscheinen nur in den Ecken. Die körnige Struktur geht aller­dings verloren. Die einzelnen Farb­qua­drate lassen sich aber noch gut sepa­rieren. Das braune nähert sich zwar stark an das schwarze an, ist aber dennoch "hell" genug, um als eigenes wahr­ge­nommen zu werden. Die Blüte der Test-Rose ist aller­dings zu verwa­schen und wirkt nicht mehr natür­lich.

3,5 mm-Klinkenanschluss, microUSB-Anschluss und Lautsprechergrill.
3,5 mm-Klinkenanschluss, microUSB-Anschluss und Lautsprechergrill.
Ein Smart­phone aus dem Hause Huawei wäre keins, wenn es nicht ordent­lich Marke­ting mit der künst­li­chen Intel­li­genz der Kamera, AI-Kamera, machen würde. In der Kamera des P Smart 2019 lässt sich ein Nacht-Modus einstellen. Wir haben ihn akti­viert und das gleiche Motiv in unserem Test­labor unter weniger guten Licht­be­din­gungen aufge­nommen. Das Labor­er­gebnis ist keines­wegs verblüf­fend anders, der Unter­schied aber sichtbar. Die Farb­qua­drate werden kräf­tiger darge­stellt, die Test-Rose wirkt etwas heller. Der Hinter­grund ist aller­dings verfärbt. Das Ergebnis ist im Vergleich zum Original insge­samt etwas schärfer. Die Aufnahme des Nacht­modus haben wir für Sie zur Anschauung mit ange­hängt. Das Ergebnis beein­flusst aber nicht die Gesamt­wer­tung der Kame­ra­leis­tung.

Das Ergebnis der Selfie-Kamera bei gutem Licht ist ebenso gut. Die Haut­farbe des Test­ob­jekts ist in einem natür­li­chen Ton gehalten, die braune Haare eben­falls. Die bunten Farben des Hals­tuchs erscheinen kräftig. Einzig der Hinter­grund leidet etwas. Dieser ist durch die hohe Hellig­keit über­zeichnet, wodurch die körnige Struktur verloren geht. Bei Dunkel­heit steht das Gesicht im Vorder­grund. Die Haut­farbe verliert etwas von ihrer Natür­lich­keit, die braune Färbung der Haare ist noch zu erkennen, wenn­gleich der Bereich des oberen Haupts stark mit dem sehr dunklen Hinter­grund verschmilzt. Die bunten Farben des Hals­tuchs kommen kräftig raus. Insge­samt erscheint die Darstel­lung des Hinter­grunds als unan­sehn­lich.

Fazit

Das Huawei P Smart 2019 ist ein solides Mittel­klasse-Smart­phone, das bereits für rund 234 Euro zu haben ist. Dafür bekommen Käufer ein Smart­phone mit guter Gesamt­per­for­mance, akzep­ta­bler Kamera bei guten Licht­ver­hält­nissen und dank der Wasser­tropfen-Notch ein modernes Design. Die Display­hel­lig­keit könnte aber höher sein und die Gesprächs­qua­lität etwas besser.

Der Homebutton und die Lautstärketasten.
Der Homebutton und die Lautstärketasten.

teltarif.de Huawei P smart 2019

Gesamtwertung von teltarif.de
Huawei P Smart (2019)

PRO
  • Gute Verarbeitung
  • Kompaktes Design
  • Gute Fotos bei gutem Licht
CONTRA
  • Gesprächsqualität könnte besser sein
  • Display könnte etwas heller sein
  • Fragliche Kamera-AI
Testzeitpunkt:
01/2019
Huawei P Smart (2019)
Testurteil
gut (2,0)
Preis/Leistung: 1,0
Bewertung aktuell: 2,0
Einzelwertung
Datenblatt
Erklärung Testverfahren
Testsiegel downloaden
erste Seite 1 2
Teilen (8)

Einzelwertung Huawei P Smart (2019)

Huawei P smart 2019
Gesamtwertung
gut (2,0)
79 %
Preis/Leistung
1,0
  • Gehäuse / Verarbeitung 9/10
    • Material 10/10
    • Haptik 8/10
    • Verarbeitung Gehäuse 9/10
  • Display 7/10
    • Touchscreen 8/10
    • Helligkeit 6/10
    • Pixeldichte 6/10
    • Blickwinkelstabilität 8/10
    • Farbechtheit (DeltaE) 10/10
    • Kontrast 6/10
  • Leistung 6/10
    • RAM 7/10
    • Benchmark 3DMark 6/10
    • Benchmark Geekbench 6/10
    • Benchmark Browsertest 8/10
  • Software 9/10
    • Aktualität 10/10
    • Vorinstallierte Apps 7/10
  • Internet 10/10
    • WLAN 10/10
    • LTE 9/10
    • LTE Geschwindigkeit 10/10
    • 3G 10/10
    • Empfangsqualität 9/10
  • Telefonie 7/10
    • Sprachqualität 7/10
    • Lautstärke 8/10
    • Lautsprecher (Freisprechen) 7/10
  • Schnittstellen / Sensoren 9/10
    • USB-Standard 9/10
    • NFC 10/10
    • Navigation 8/10
    • Bluetooth 9/10
    • Kopfhörerbuchse 10/10
    • Video-Out 10/10
    • Fingerabdruckscanner 10/10
    • Iris-Scanner 0/10
  • Speicher 6/10
    • Größe 7/10
    • SD-Slot vorhanden 5/10
  • Akku 8/10
    • Laufzeit (Benchmark) 9/10
    • Wechselbar 0/10
    • Induktion 0/10
    • Schnellladen 10/10
  • Kamera 7/10
    • Hauptkamera
    • Bildqualität hell 9/10
    • Bildqualität dunkel 6/10
    • Bildstabilisator 5/10
    • Blende 8/10
    • Frontkamera
    • Bildqualität hell 8/10
    • Bildqualität dunkel 6/10
    • Video 8/10
    • Handling 8/10
  • Bonus 1
    • Dual-SIM
erste Seite 1 2
Teilen (8)

Weitere Handytests bei teltarif.de