Streaming

Huawei Music & Huawei Video: Zwei neue Streaming-Dienste (Update)

Huawei war heute in Vorstel­lungs­laune und hat groß aufge­tischt. Neben der neuen P40-Serie und der Watch GT 2e verkün­dete der Konzern mit Huawei Music und Huawei Video zwei neue Strea­ming-Dienste.
AAA
Teilen (3)

Huawei hat heute gezeigt, dass das Unter­nehmen uner­müdlich an Inno­vationen arbeitet und auch das ein oder andere Ass im Ärmel hat, wie das Huawei P40 Pro+, das an den ganzen Leakern vorbei­gegangen zu sein scheint. Es ist aber nicht nur Hard­ware, die Huawei beson­ders macht, sondern auch neue Soft­ware­lösungen und Features wie beispiels­weise Huawei Share, um schnell Dateien zwischen kompa­tiblen Geräten, wie Smart­phone und Laptop, teilen zu können, die AI-Funk­tionen, die in den Kame­rasys­temen der Smart­phones imple­mentiert sind oder auch die eigene App Gallery, das Pendant zu Googles Play Store.

Ab sofort starten auch Huaweis eigener Music-Strea­ming-Dienst "Huawei Music" in Europa sowie "Huawei Video" in Deutsch­land.

Huawei Music startet in Europa

Huawei Music
Huawei Music
Der Katalog des Dienstes umfasst nach Angaben des Betrei­bers bereits über 50 Millionen Musik­titel. Monat­lich über­schreitet der Dienst die psycho­logi­sche 10-Euro-Grenze nicht und kostet 9,99 Euro. Zum Start erhalten alle neuen Abon­nenten bis einschließ­lich 26. April die Möglich­keit, den Dienst drei Monate lang kostenlos zu nutzen.

Schaut man sich den Webauf­tritt des Dienstes an, erscheint die Benut­zerober­fläche von Huawei Music anspre­chend und aufge­räumt. Dort finden sich auch Infor­mationen zu eigenen Hörer-Modi wie "Running Music", "Party Mode" und "Radio". Wir haben uns sowohl im Google Play Store als auch im Apple Store umge­schaut und konnten die entspre­chende App bis dato nicht finden.

Update Anfang: Auf Nach­frage haben wir nun die Infor­mation erhalten, dass der Strea­ming-Dienst Huawei Music derzeit nur über die App Gallery verfügbar ist. Daher kommen aktuell nur Nutzer von Huawei- bezie­hungs­weise Honor-Geräten in den Genuss des neuen Dienstes. Update Ende

Huawei Video startet in Deutsch­land

Huawei Video
Huawei Video
Neben Huawei Music eben­falls neu ist der Video­strea­ming-Dienst "Huawei Video", der ab sofort in Deutsch­land startet. Laut Huawei stehen dort "50 000 Premium-Inhalte zur Verfü­gung, die per Abon­nement, Verleih oder auch kostenlos genutzt werden können." Um die Biblio­thek zu bestü­cken, bedient sich Huawei einer Koope­ration mit Part­nern wie Rakuten (ab April), BBC News, FilmBox, Stin­gray, DailyMotion, ToonGoggles und Die Entde­cker.

Der Webauf­tritt verweist derzeit noch auf die Verfüg­barkeit des Dienstes in Italien und Spanien, weshalb auch eine Huawei ID mit Regis­trie­rung im jewei­ligen Land Voraus­setzung für die Nutzung von Huawei Video ist. Zudem wird ein Huawei- oder Honor-Smart­phone mit der Benut­zerober­fläche ab EMUI 5 benö­tigt. Infor­mationen zu Preisen gibt es deshalb noch nicht.

App Gallery

Auch als Smart­phone-Riese muss man sich immer wieder neu beweisen. Und wenn da noch von der US-Regie­rung die Handels­lizenz mit wich­tigen Part­nern wie Google für die Bereit­stel­lung wich­tiger Soft­ware-Dienste entzogen wird, muss man doppelt Gas geben, um weiterhin oben mitspielen zu können. Es ist bekannt, dass Huawei mit dem eigenen App Store namens "App Gallery" durch­starten und somit sein eigenes Ökosystem aufbauen will. Im Zuge der Präsen­tation seiner neuen Smart­phones der P40-Serie hat der Konzern Einblicke in die Stra­tegie gegeben, die mit Huawei Mobile Services (HMS) verfolgt wird.

Apps, die wir aus der App Gallery im Rahmen eines Honor-9X-Pro-Hands-ons heruntergeladen haben
Apps, die wir aus der App Gallery im Rahmen eines Honor-9X-Pro-Hands-ons heruntergeladen haben
Die Huawei App Gallery möchte mitt­lerweile nicht mehr nur als Not-Behelf in Zeiten des Handels­embargos verstanden werden, sondern als der offi­zielle App Store für Huawei- und Honor-Smart­phones. Laut App-Store-Betreiber handelt es sich dabei bereits um den dritt­größten App-Markt­platz der Welt. Gut, es gibt ja letzt­lich mit dem Google Play Store und Apples App Store auch nur noch zwei "rich­tige" andere. Und in China, wo es ohnehin keine Google-Dienste gibt, haben Dienste wie die App Gallery bereits einen anderen Stel­lenwert.

"Huaweis Ziel ist es, die App Gallery in Zusam­menar­beit mit den welt­weit inno­vativsten Entwick­lern zu einer zukunfts­weisenden, offenen App-Platt­form zu machen, welche die Privat­sphäre und die Sicher­heit aller Benutzer gewähr­leistet und gleich­zeitig ein einzig­artiges Anwen­dererlebnis ermög­licht", heißt es in einer neuen Pres­semit­teilung zu dem Thema.

Wich­tige Apps wie WhatsApp und Face­book sind dort nach wie vor nicht als offi­zielle Down­loads zu finden. Das neue Feature AppSuche bezeichnet die App eines Dritt­anbie­ters, mit deren Hilfe Nutzer auf sichere Webseiten externer Anbieter weiter­geleitet werden. Damit soll das Risiko vermieden werden, dass Nutzer APK-Dateien von nicht vertrau­enswür­digen Quellen auf ihre Geräte laden.

Huawei gibt darüber hinaus ein "App Gallery Zukunfts­verspre­chen". Neben der Herstel­lerga­rantie sollen die Geräte auch den vollen Service erhalten, wenn Dritt­anbieter-Apps instal­liert worden sind.

Details zur Neuvor­stel­lung der P40-Serie und der Huawei Watch GT 2e lesen Sie jeweils in einer weiteren News.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Streaming