Tablet-Flaggschiff

Huawei MatePad Pro: Highend-Tablet kommt Ende November

Apple und Samsung sind mit Ober­klasse-Tablets derzeit gut vertreten, Huawei kontert in Bälde mit dem MatePad Pro. Die Präsen­tation findet Ende November statt.
AAA
Teilen (4)

Der Markt der High-End-Tablets wird noch dieses Jahr um ein Modell erwei­tert – das MatePad Pro naht. Huawei dürfte das Mobil­gerät als Gegen­spieler für ein ganz bestimmtes Konkur­renz­produkt geplant haben, dem ähnlich klin­genden iPad Pro. Doch auch Samsung hat einen Premium-Flach­rechner mit dem Galaxy Tab S6 im Sorti­ment. Am 25. November will Huawei das MatePad Pro offi­ziell vorstellen, wie einem Poster zu entnehmen ist. Manche Hard­ware-Details geis­terten bereits durch die Gerüch­teküche, als noch die Bezeich­nung MediaPad M7 vermutet wurde.

MediaPad M7 entpuppt sich als MatePad Pro

Das Poster des MatePad Pro
Das Poster des MatePad Pro
Vergan­genen Monat berich­teten wir bereits über ein kommendes Ober­klasse-Tablet aus dem Hause Huawei. Zu diesem Zeit­punkt wurde das Modell noch als Nach­folger des MediaPad M6 vermutet, doch der Hersteller startet statt­dessen eine gänz­lich neue Produkt­linie. In der Teaser-Grafik verschleiert Yu Cheng­dong, Chef des Privat­kunden­geschäfts Huaweis, Teile des Tablet-Namens. Doch bei genauer Betrach­tung lässt sich der Schriftzug MatePad erkennen.

Das digi­tale Poster verbrei­tete die Führungs­kraft im chine­sischen Forum Weibo. Dort wurde auch bereits das Anhängsel Pro enthüllt. Mehr als die Bezeich­nung und den Präsen­tati­onstermin (25. November) in China gab Cheng­dong jedoch nicht preis. Wir wurden durch die Webseite IndiaShopps auf die neuen Infor­mationen zum nächsten Tablet-Flagg­schiff aufmerksam.

Weiter­führende Infor­mationen zum MatePad Pro

In puncto Hard­ware wird kompro­miss­lose Ober­klasse-Technik erwartet. So gilt der schnelle Chip­satz HiSilicon Kirin 990, der unter anderem in der Mate-30-Serie werkelt, als heißer Kandidat. Durch­gesi­ckerte Fotos zeugen außerdem von einer rück­seitigen Dual-Kamera und einem Einga­bestift. Letz­terer wird von Huawei M-Pen genannt und kann als Konkur­rent zu Samsungs S-Pen ange­sehen werden.

Die doppelte Kamera ist für ein Tablet schon unge­wöhn­lich, dieses Modul hat aber sogar noch einen LED-Blitz zur Unter­stüt­zung. Weniger als 256 GB Flash und 8 GB RAM dürfte die Spei­cher­ausstat­tung Gerüchten zufolge nicht vorweisen. Ein solches Setup bietet auch das Galaxy Tab S6. Das iPad Pro hingegen kann hingegen sowohl mit 11 Zoll als auch mit 12,9 Zoll großem Display mit bis zu 1 Tera­byte Daten­platz erworben werden.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Tablet