Begutachtet

Huawei Mate Xs: Das neue Foldable im Hands-on

Huawei hat auf einer Keynote unter anderem das Mate Xs vorge­stellt. Wir haben uns die zweite Fold­able-Genera­tion des chine­sischen Konzerns in einem Hands-on ange­schaut.
AAA
Teilen (4)

Multi­tasking

Huawei hat im Rahmen der offi­ziellen Vorstel­lung die Multi-Window-Eigen­schaften des Mate-Xs-Displays betont. Hier konnten wir einen Blick auf die Multi­tasking-Quali­täten des Fold­ables werfen. Während auf der linken Seite das Swit­chen im Einstel­lungs­menü möglich ist, kann auf der rechten eine andere Funk­tion ausge­führt werden. Beide "Display-Hälften" fungieren dann unab­hängig vonein­ander.

Das Huawei Mate Xs ist kein güns­tiges Vergnügen. Mit 8 GB Arbeits­spei­cher und 512 GB internem Spei­cher kostet das Fold­able, das ab März auch in Deutsch­land erhält­lich sein wird, 2499 Euro.

Käufer müssen ohne wich­tige Google-Dienste auskommen. Huawei hat intensiv seine Ambi­tionen im Ausbau der eigenen AppGallery und der Huawei Mobile Services betont. Es soll ein eigenes Ökosystem geben. Auch wich­tige Apps, wie beispiels­weise Face­book und WhatsApp, werden zwar nicht im eigenen App Store ange­boten, werden aber sozu­sagen auf offi­zielle Seiten "verlinkt".

Demo der Multitasking-Qualitäten des Huawei Mate Xs
9/9 – teltarif.de
  • Ein Huawei Mate Xs im Smartphone-Modus
  • Ein zusammengeklapptes Huawei Mate Xs
  • Das Huawei Mate Xs zusammengeklappt mit Blick auf die Kamera
  • Rückansicht eines auseinandergefalteten Huawei Mate Xs
  • Demo der Multitasking-Qualitäten des Huawei Mate Xs
Teilen (4)

Mehr zum Thema Hands-On