Dualsim

Huawei Mate RS: Klotzen statt Kleckern

256 GB Speicher, In-Display-Finger­ab­druck­sensor, kabellos Laden: Das Huawei Mate RS von Porsche Design hat alles, was gut und teuer ist
Aus Paris berichtet
AAA
Teilen (11)

Auf der Pressekonferenz zu P20 und P20 Pro hat Huawei noch ein drittes Gerät vorgestellt, das Mate RS. Mit bis zu 512 GB Flash-Speicher und zwei unsichtbaren Finger­ab­druck­sensoren, die sogar aus gut einem Zentimeter Abstand funktionieren, zeigt das aus der Zusammenarbeit mit Porsche hervorgegangene Gerät, was heute technologisch möglich ist.

Die beiden Fingerabdrucksensoren - einer sitzt im Display, der andere in der Rückseite - sind sicher das auffälligste Feature des neuen Edel-Smartphones. Die Zielgruppe sind Nutzer, die sich etwas Exklusives leisten können und möchten. Mit 1699 Euro in der 256-GB-Variante bzw. vermutlich über 2000 Euro in der 512-GB-Variante ist das Gerät alles andere als günstig. Es könnte aber sein, dass letztere Variante direkt nur in China vertrieben wird. Im online-Store von Porsche Design kann das voraussichtlich ab Mai verfügbare Gerät freilich nur in der "kleinen" Speicher-Variante vorbestellt werden, zum Preis von "nur" 1550 Euro. Es könnte sein, dass die große Variante mit 512 GB nur in China vertrieben werden wird. Umgerechnet dürfte sie über 2000 Euro kosten.

Das Huawei Mate RS auf der Webseite von Porsche Design
Das Huawei Mate RS auf der Webseite von Porsche Design

Dieselbe Triple-Kamera wie im P20 Pro

Das Mate RS lässt sich mit bis zu 10 Watt kabellos aufladen. Enthalten ist auch ein Premium-Headset von Porsche Design.

Als Kamera ist im Mate RS dieselbe Triple-Kamera verbaut wie im P20 Pro. Huawei beansprucht für diese den Spitzenplatz aller Smartphone-Kameras - und das mit Abstand. Zu der Kamera des P20 Pro werden wir in der Woche nach Ostern einen ausführlichen Vergleichstest veröffentlichen. Auch Arbeitsspeicher (6 GB), CPU (Kirin 970) und Akku (4000 mAh) werden beim Mate RS vom offensichtlichen Vorbild übernommen. Das Notch-freie 6-Zoll-OLED-Display gibt es hingegen so nur beim Mate RS, während das 18,X:9-Displayformat wieder identisch zum P20 Pro ist.

Das Huawei P20 Pro haben wir uns nach der Vorstellung bereits angeschaut - unsere Eindrücke dazu lesen Sie im Hands-on-Test des P20 Pro. Weitere Bilder vom Flaggschiff zeigen wir im Unboxing des Huawei P20 Pro

Teilen (11)

Mehr zum Thema Huawei