Großformat

Huawei Mate 9: Das Phablet-Flaggschiff mit Dual-SIM im Test

Wir berichten über unsere Erfahrungen mit dem Huawei Mate 9, das auch als Alternative zum Samsung Galaxy Note 7 gehandelt wird. Dabei kommt das Huawei-Flaggschiff sogar optional mit Dual-SIM-Unterstützung.
AAA
Teilen (34)

Anfang November hat Huawei mit dem Mate 9 sein neues Smartphone im Großformat vorgestellt. Dabei dürfte es sich um das letzte Smartphone-Spitzenmodell handeln, das in diesem Jahr auf den Markt kommt. Das Gerät wird auch als Alternative zum Samsung Galaxy Note 7 gehandelt, nachdem dieses Smartphone nun nicht auf den Markt kommt.

Huawei Mate 9 (Dual)

Zum Verkaufsstart soll das Huawei Mate 9 in Deutschland 699 Euro kosten. Es ist damit 100 Euro teurer als der Vorgänger, das Huawei Mate 8, zum Zeitpunkt der Markteinführung. Zwar ist es wahrscheinlich, dass der Preis einige Zeit nach dem Start etwas sinkt. "Wunder" sollte man aber nicht erwarten. So sind die Preise für das Mate 8 zuletzt sogar wieder leicht gestiegen. Selbst nach der Vorstellung des neuen Modells ist es kaum unter 450 Euro zu bekommen.

Formfaktor wie iPhone 7 Plus

Huawei Mate 9 im Test
Huawei Mate 9 im Test
Wir haben das Huawei Mate 9 in den vergangenen Tagen einem ausführlichen Test unterzogen und das Gerät im Alltag verwendet. Das Smartphone ist gut verarbeitet und wirkt noch etwas edler als sein Vorgänger. Obwohl es über ein 5,9 Zoll großes Display verfügt, ist es in etwa genauso groß wie das Apple iPhone 7 Plus, dessen Touchscreen eine Diagonale von nur 5,5 Zoll besitzt.

Die Rückseite ist wie schon beim Mate 8 komplett aus Metall gehalten. Unterhalb der Dual-Kamera mit Leica-Technik befindet sich der Fingerabdruck-Sensor, der im Test sehr zuverlässig gearbeitet hat. Gegenüber dem Mate 8 ist die Gehäuse-Größe etwas geschrumpft. Dadurch ist der Bolide etwas handlicher. Dafür ist das neue Modell etwas schwerer geworden.

Das neue Huawei-Flaggschiff kommt mit USB-C-Buchse

An der Unterseite hat das Huawei Mate 9 nun einen USB-C-Anschluss mit auf den Weg bekommen. Daneben befinden sich Lautsprecher und Mikrofon. Auf der linken Außenseite ist der Slot für SIM- und Speicherkarten zu finden. Auf der rechten Seite ist die Wippe für die Lautstärke-Regulierung, darunter hat der Hersteller den Ein/Aus-Schalter untergebracht. Auf der Oberseite hat der Hersteller die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse integriert.

Dual-Kamera von Leica auf der Rückseite
Dual-Kamera von Leica auf der Rückseite
Der 5,9 Zoll große Touchscreen nimmt fast die gesamte Vorderseite des Smartphones ein. Darüber befinden sich die Hörmuschel für Telefonate und die Frontkamera. Unterhalb des Displays ist nur ein Huawei-Schriftzug zu sehen. Auf den ersten Blick hat der Hersteller hier etwas viel Platz verschenkt. Es liegt aber die Vermutung nahe, dass sich an dieser Stelle "unter der Haube" Antennen und eben die Komponenten für Lautsprecher, Mikrofon und USB-C-Anschluss befinden und Huawei diesen Platz schlicht gebraucht hat.

Huawei setzt weiter auf Full-HD-Auflösung

Das IPS-Display hinterlässt einen guten Eindruck. Farben werden satt und naturgetreu dargestellt. Obwohl Huawei weiterhin nur auf eine Auflösung von 1080 mal 1920 Pixel (373 ppi) setzt, ist die Darstellung tadellos. Mit dem bloßen Auge sind keine einzelnen Pixel oder "ausgefranzte" Buchstaben bei Schriften zu sehen.

Die Blickwinkel des Displays sind recht stabil
Die Blickwinkel des Displays sind recht stabil
Das Huawei Mate 9 kommt als eines der ersten Smartphones abseits der Google-eigenen Geräte mit Android 7.0 (Nougat). Dazu wird die neue Version 5.0 der Huawei-Benutzeroberfläche EMUI verwendet. Diese kann wahlweise im Standard-Stil oder mit dem auch bei anderen Android-Smartphones üblichen App Drawer verwendet werden. Die App-Symbole sehen im Vergleich zu anderen Geräten nach wie vor etwas speziell aus. Das muss aber kein Nachteil sein. Vielmehr heben sich Huawei Handys so von den Produkten der Mitbewerber ab.

Auf Seite 2 berichten wir unter anderem über unsere Erfahrungen mit Performance, Software und Dual-SIM-Funktion des Huawei Mate 9.

1 2 3 vorletzte
Teilen (34)

Weitere Handy-Tests bei teltarif.de