Neue Mate-Serie

Mate 30 (Pro): Werbeplakat-Leak zeigt vollständiges Design

Das Huawei Mate 30 und seine Geschwister gehören zu den span­nenden Smart­phone-Veröf­fent­lichungen im Herbst. Jetzt ist ein Werbe­plakat aufge­taucht, auf dem das angeb­liche Design des Premium-Phones zu sehen ist.
AAA
Teilen (4)

Die Leaks zum Huawei Mate 30 Pro werden so langsam aber sicher mehr. Schließ­lich ist ja auch bald Oktober und im vergan­genen Jahr stellte der chine­sische Smart­phone-Hersteller in diesem Monat seine Mate-20-Serie vor. Im Fokus der bishe­rigen Gerüchte der neuen Genera­tion steht die Kamera, die auffällig als kreis­runde Quadro-Anord­nung in der Mitte der Rück­seite plat­ziert sein soll. Das Modul soll unter anderem über eine Art Kino-Kamera verfügen, die speziell für den Video-Einsatz gedacht sei.

In den Medien wurde Mitte Juli darüber berichtet, dass eine entspre­chende Marken­meldung für eine "Cine-Lens" beim Amt der Euro­päischen Union für geis­tiges Eigentum einge­gangen sein soll. Konkret könnte es einen Ultra­weit­winkel-Sensor mit der doppelten Auflö­sung im Vergleich zum Huawei P30 Pro geben.

Speku­lationen zur Optik der Vorder­seite erwiesen sich bislang als zurück­haltend. Jetzt wurde ein angeb­liches Werbe­plakat des Huawei Mate 30 Pro geleakt, berichtet das Online-Portal Huawei Central. Auf dem Plakat ist nicht nur besagte Kreis­rund-Kamera zu sehen, sondern auch ein Display mit recht schmaler Bade­wannen-Notch und mit Wasser­fall-Design an den Seiten, sprich: abge­rundeten Kanten.

Huawei Mate 30 Pro: Neue Details?

So könnte das Huawei Mate 30 (Pro) aussehen
So könnte das Huawei Mate 30 (Pro) aussehen
So richtig viele tech­nische Details lassen sich anhand des Werbe­plakats nicht entnehmen. Huawei Central bezeichnet das Kamera-Setup des Mate 30 Pro als "Super Sensing Movie Quad Camera Setup" - inklu­sive Film­kamera, Super Sensing Camera, Tele­kamera und 3D-Tiefen­kamera. Da sich Huaweis Pro-Modelle gemäß Upgrade-Charakter von der regu­lären Version unter­scheiden, wird davon ausge­gangen, dass das Mate 30 über eine Triple-Kamera ohne zusätz­liches "Kino-Objektiv" verfügt.

Weiterhin berichtet das Online-Portal von den inneren Werten der neuen Mate-30-Serie. Neben dem im 7-Nano­meter gefer­tigten Kirin-990-Prozessor soll es das Mate 30 mit 6 GB bezie­hungs­weise 8 GB Arbeits­spei­cher und 128 GB bezie­hungs­weise 256 GB interner Spei­cher­kapa­zität geben. Beim Mate 30 Pro sind 8 GB/256 GB und 12 GB/512 GB denkbar - genauso wie Akku­kapa­zitäten von 4200 mAh beim Mate 30 und 4500 mAh beim Mate 30 Pro. Neben den beiden Modellen wird auch eine als mögli­cher­weise Mate 30 X benannte 5G-Version erwartet.

Das Huawei P30 (Pro) bekommt derzeit ein Update, das einen Selfie-Nacht­modus und den August-Patch bereit­stellt. Mehr dazu lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Gerücht