Kurz-Test

Huawei Mate 20X 5G im Hands-On: Erstes Handy mit 5G

Das Huawei Mate 20X 5G ist das erste 5G-taug­liche Smart­phone auf dem deut­schen Markt. Wir haben das Gerät auspro­biert und dabei ein beson­deres Augen­merk auf die Nutzung des neuen Mobil­funk-Stan­dards gelegt.

Ein beson­deres Augen­merk haben wir im Test auf die 5G-Funk­tiona­lität gelegt. Hier bietet das Huawei Mate 20X 5G gegen­über den Samsung-Geräten den Vorteil, nicht nur Non-Stan­dalone-Netze (5G NSA), sondern auch die für die Zukunft geplanten Stan­dalone-Netze (5G SA) zu unter­stützen. Zudem sind selbst über LTE Down­load-Geschwin­digkeiten von bis zu 1,2 GBit/s möglich.

Huawei Mate 20 X 5G

Eine weitere Beson­derheit gegen­über den 5G-Smart­phones von Samsung ist die Dual-SIM-Unter­stüt­zung. Das heißt, der Nutzer kann zwei SIM-Karten gleich­zeitig betreiben, wobei nur eine Karte mit einem 5G-Netz verbunden sein kann. Das ist ausrei­chend, zumal Tele­fonate über 5G noch gar nicht möglich sind und bei Dual-SIM-Geräten gene­rell jeweils eine Karte für den Daten­verkehr genutzt wird.

5G-Funk­tion liegt immer auf der Daten-SIM

Netzstandard-Auswahl im Menü Netzstandard-Auswahl im Menü
Foto: teltarif.de
Verfügt der Nutzer tatsäch­lich schon über zwei 5G-fähige SIM-Karten, so kann er über das Menü Einstel­lungen - Drahtlos & Netz­werke - Dual-SIM die Stan­dard-SIM für mobile Daten wech­seln. Dabei "wandert" die 5G-Funk­tion mit. Das heißt, man muss die Karten nicht hard­ware­seitig gegen­einander austau­schen, sondern kann über das Menü fest­legen, welche SIM den Internet-Zugang herstellt und mit 5G genutzt werden soll.

Wer auf die 5G-Nutzung verzichten möchte, kann diesen auch gänz­lich abschalten. Im Menü Einstel­lungen - Drahtlos & Netz­werke - Mobil­funk­netz hat der Anwender die Möglich­keit, einen 2G- oder 3G-only-Modus einzu­stellen oder eine Auto­matik für 3G/2G, 4G/3G/2G oder eben 5G/4G/3G/2G zu nutzen. Leider ist es nicht möglich, auf den GSM-Stan­dard zu verzichten, um sehr lang­same Daten­verbin­dungen zu vermeiden. Zwar schaltet das Gerät selbst­ständig auf den jeweils höchst­mögli­chen Netz­stan­dard, der gerade verfügbar ist. Dabei kommt es aber teil­weise zu leichten Verzö­gerungen.

Soft­ware-Bug: Manchmal ist man offline

7,2-Zoll-Display mit sehr guter Darstellung 7,2-Zoll-Display mit sehr guter Darstellung
Foto: teltarif.de
Im Dauer­betrieb hat sich gezeigt, dass das Internet-Zugang mit dem Huawei Mate 20X 5G nicht immer zuver­lässig funk­tioniert. Es kommt vor, dass trotz sehr gutem Empfang kein Symbol für 2G, 3G, 4G oder 5G ange­zeigt wird. Tele­fonate funk­tionieren weiterhin, Daten­verbin­dungen schlagen fehl. In solchen Fällen muss das Handy kurz in den Flug­zeug­modus versetzt werden. Schaltet man diesen anschlie­ßend wieder ab, so funk­tioniert auch der mobile Internet-Zugang wieder.

Das Huawei Mate 20X 5G ist das 5G-Smart­phone auf dem deut­schen Markt, das den zurzeit besten Funk­tions­umfang bietet. Dual-SIM und 5G ist bei Samsung ebenso wenig möglich wie die Nutzung künf­tiger 5G-Stan­dalone-Netze. Display und Kamera hinter­lassen eben­falls einen guten Eindruck und die Verar­beitung des Tele­fons ist tadellos. Die Größe des Touch­screens ist wiederum sicher nicht jeder­manns Sache. Ande­rerseits macht diese ein Tablet fast über­flüssig. Optional ist auch ein Stylus, der M-Pen, erhält­lich, sodass der Bolide auch gegen die Samsung-Galaxy-Note-Reihe antreten kann.

In einer weiteren Meldung haben wir die 5G-Smart­phones für den deut­schen Markt mitein­ander vergli­chen.

1 2 3

Mehr zum Thema 5G