Android-8.0-Updates

Oreo-Rollout für Huawei Mate 10 Lite und P10 Lite gestartet

Besitzer der Smartphones Mate 10 Lite und P10 Lite dürfen sich über eine neue Betriebssystemversion freuen. Ab sofort wird Android 8.0 Oreo für diese Mobilgeräte in Deutschland via OTA ausgerollt.
AAA
Teilen (11)

Oreo für die Huawei-Mittelklasse: das Huawei Mate 10 Lite und das P10 Lite erhalten nun endlich in Deutschland das finale Update auf Android 8.0. Die Aktualisierung bringt umfangreiche Neuerungen und Anpassungen mit sich. So wird die Oberfläche der chinesischen Smartphones auf EMUI 8.0 gehievt, Schnellzugriffe steigern die Produktivität und KI-basierte Optimierungen sollen das Telefon schneller und stabiler machen. Diverse Oreo-Vorteile, wie die App-übergreifende Passwort-Autovervollständigung und der Bild-in-Bild-Modus, sind ebenfalls mit von der Partie. Das Update wird OTA an die Anwender verteilt.

Android 8.0 Oreo für das Huawei Mate 10 Lite und das P10 Lite ist da
Android 8.0 Oreo für das Huawei Mate 10 Lite und das P10 Lite ist da

Android 8.0 für Huawei Mate 10 Lite und P10 Lite

Letzten Monat gab es ein Beta-Programm, bei dem Nutzer den Oreo-Keks für das Mate 10 Lite antesten konnten und auch eine potenzielle Aktualisierung für das P10 Lite deutete sich an. Nun dürfen sich Besitzer der beiden Huawei-Mittelklasse-Smartphones über eine große Aktualisierung freuen. Das staubige Android 7.0 Nougat verabschiedet sich und macht Platz für das aktuellere Android 8.0 Oreo. Falls Sie ein Huawei Mate 10 Lite oder ein Huawei P10 Lite Ihr Eigen nennen, sollte eine entsprechende Update-Meldung erscheinen. Alternativ können Sie auch selbst in den Systemeinstellungen nach der neuen Software suchen. Android 8.0 Oreo wird für die Lite-Geschwister via OTA (Over-the-Air) in Wellen ausgerollt. Sobald das Betriebssystem verfügbar ist, lässt es sich also direkt vom Smartphone aus über das Internet aufspielen.

Weitere Besonderheiten des Updates

Smarte Tipps sollen die Anwender von Mate 10 Lite und P10 Lite bei einer effizienteren Bedienung des Mobilgeräts unterstützen. Für Businessanwender dürfte die Tatsache interessant sein, dass sich Karrieredetails von LinkedIn-Kontakten nun synchronisieren lassen. Der Papierkorb für gelöschte Fotos in der Galerie und die Möglichkeit, nun zwei Bluetooth-Geräte gleichzeitig zu verbinden, sind weitere sinnvolle Features. Des Weiteren führt Huawei im Changelog der Aktualisierung einen vereinfachten Telefonmanager auf. Die Buildnummer für das P10-Lite-Update lautet WAS-LX1A 8.0.0.362(C432), beim Mate 10 Lite ist es die RNE-L01 8.0.0.330(C432). Wer an der Beta des Mate 10 teilnahm, muss nur 500 MB an freiem Speicherplatz haben. Ansonsten werden 2 bis 2,5 GB gefordert. Wir wurden durch den HuaweiBlog (via xda-developers) auf die neue Software aufmerksam.

Teilen (11)

Mehr zum Thema Android Oreo