Huawei Kirin 990

Huawei Kirin 990: Neuer Prozessor für 4k-Videos mit 60 fps

Huawei-Handys werden schon bald auch 4k-Videos mit 60 fps drehen können. Der Kirin 990 Prozessor macht es möglich.
AAA
Teilen (1)

In Sachen Foto­grafie hat sich Huawei mitt­lerweile einen guten Namen geschaffen. Das Huawei P30 Pro gehört zu den besten Kame­rahandys am Markt. Anders sieht das bei der Video­technik aus. Da ist die Konkur­renz den Chinesen weit voraus. Auf die Möglich­keiten 4k-Videos mit 60 fps aufzu­nehmen warten die Käufer von Huawei Smart­phones schon sehr lange. Der erste im Markt mit dieser Option war Apple mit der iPhone-8-Serie, die bereits im Herbst 2017 erschien. Im Früh­jahr 2018 zog Samsung mit der Galaxy 9 Serie nach. Die Snap­dragon Prozes­soren unter­stützen das Feature seit dem 845er-Chipset.

Kirin 990 kommt

Der Kirin 990 bringt endlich Unterstützung für 4k-Videos mit 60 fps.Der Kirin 990 bringt endlich Unterstützung für 4k-Videos mit 60 fps. Der Grund, warum das Feature bei Huawei und auch Honor noch nicht verfügbar ist, liegt in den verwen­deten Prozes­soren. Weder der Kirin 970, noch der aktu­elle Kirin 980 haben eine dafür ausrei­chende Rechen­leis­tung. Das soll sich nun aber ändern. Huawei hat offi­ziell den HiSilicon Kirin 990 bestä­tigt und der soll endlich auch 4K-Aufnahmen mit 60 fps schaffen.

Das erste Smart­phone, das davon profi­tieren wird, ist das kommende Huawei Mate 30. Laut Aussagen von Huawei-Mana­gern soll es am 19. September auf den Markt kommen. Auch das Falt­handy Huawei Mate X, dessen Markt­einfüh­rung gerade wieder verschoben wurde, wird den Prozessor mitbringen. Und natür­lich werden auch zukünf­tige Premium-Geräte, wie etwa das P40, damit ausge­rüstet werden können.

Höhere Baudichte bringt mehr Effi­zienz

Neben den verbes­serten Video­quali­täten soll der Prozessor auch eine höhere Ener­gieef­fizienz bieten. Die Tran­sisto­rendichte soll 20 Prozent höher liegen als beim Kirin 980, was auch für einen ordent­lichen Perfor­mance-Schub sorgen soll. Nach dem Kirin 980 und Kirin 810 wird der Kirin 990 HiSilicons dritter Prozessor in 7-nm-Ferti­gung sein.

Unter­dessen geht das Pixel-Wett­rüsten für die Smart­phone-Kameras weiter. So hat Samsung mit dem Isocell Bright HMX unlängst einen 108-Mega­pixel-Sensor vorge­stellt, mit dem durch Zusam­menfassen von jeweils vier Pixeln Aufnahmen mit 27 Mega­pixel Auflö­sung in extrem hoher Qualität möglich sein sollen. Als erstes Smart­phones soll das Xiaomi Mi Mix 4 damit ausge­rüstet werden. Mehr darüber können Sie in einem weiteren Bericht lesen.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Prozessoren