Smartphone-Update

Harmony OS: Update für Huawei P20, Honor X10 und mehr

Für 14 weitere Smart­phones von Huawei und der Unter­marke Honor rollt die erste Fassung von Harmony OS aus. Unter anderem werden Huawei P20, Huawei Mate 10 und Honor X10 bedacht.

Vergan­genen Monat hat Huawei sein Betriebs­system Harmony OS in der finalen Version präsen­tiert, nun erhöht sich die Anzahl unter­stützter Smart­phones. Über ein Dutzend Handys von Huawei selbst und der eins­tigen Unter­marke Honor wurden ergänzt. Dabei handelt es sich zum einen um ältere Modelle wie das Huawei P20 und das Huawei Mate 10, zum anderen um neuere wie das Honor X10 und das Honor 30S. Aller­dings gibt es zunächst die geschlos­sene Beta­ver­sion von Harmony OS 2.0, wodurch nicht alle Inter­essenten aktua­lisieren können.

Vierter Schwung Harmony-OS-Updates gestartet

Huawei P20 Pro und weitere Handys erhalten Harmony OS 2.0 Huawei P20 Pro und weitere Handys erhalten Harmony OS 2.0
Huawei
Huawei teilte bei der Vorstel­lung von Harmony OS mit, dass es bis zur zweiten Jahres­hälfte 2022 über 100 verschie­dene Geräte mit der neuen Platt­form ausstatten möchte. Eine Woche später wurden bereits zehn Millionen Instal­lationen des Betriebs­sys­tems gemeldet. Zu Beginn star­tete Harmony OS 2.0 auf Smart­phones wie dem Huawei P40, dem Mate 40, dem Mate X2 und Tablets wie dem MatePad Pro. Jetzt hat die vierte Update-Welle (via GizChina) begonnen. Folgende Smart­phones und Phablets aus dem Hause Huawei und dem früheren Honor erhalten die Aktua­lisie­rung:

  • Huawei P20
  • Huawei Mate 10
  • Huawei P20 Pro
  • Huawei Mate 10 Pro
  • Huawei Nova 5i
  • Huawei Mate 10 Porsche Design
  • Huawei Nova 4
  • Huawei Mate RS Porsche Design
  • Huawei Nova 4e
  • Honor X10
  • Honor 30S
  • Honor X10 Max
  • Honor 30 Youth Edition
  • Honor Play4
Somit erhalten Klas­siker wie das Mate 10 und das Mate 10 Pro (2017), sowie das P20 und das P20 Pro (2018) weiterhin Support. Aus dem Früh­ling 2020 stammen hingegen das Honor X10 und das Honor 30S. Tablets werden beim vierten Rollout von Harmony OS 2.0 nicht berück­sich­tigt.

Euro­päi­sche Anwender bleiben noch außen vor

Die aktu­ellen Updates sind erneut chine­sischen Nutzern vorbe­halten. Es ist immer noch nicht sicher, ob und wann Huawei Harmony OS außer­halb Chinas groß­flä­chig einführt. Mit dem MatePad Pro 12.6 und der Huawei Watch 3 gibt es hier­zulande nur zwei Harmony-OS-Geräte. Das ist schade, weil die bishe­rigen Erfah­rungs­berichte größ­ten­teils positiv ausfallen. So soll es mit Harmony OS 2.0 im Vergleich zu dem auf Android 10 basie­renden EMUI 11 mehr Geschwin­dig­keit und einen nied­rigeren Akku­ver­brauch geben. Außerdem hat sich der Hersteller viel Mühe gegeben, eine intui­tive Benut­zer­ober­fläche zu reali­sieren.

Einem Gerücht zufolge soll auch Nokia künftig auf Harmony OS setzen.

Mehr zum Thema Harmony OS