Auf zu neuen OS-Ufern

Huawei-Handys: Vermeintliche Update-Liste für HarmonyOS

HarmonyOS ist Huaweis Android-Alter­native, die auf zahl­reiche haus­eigene Smart­phones kommen soll. Die finale Version scheint erst auf dem Mate 40 zu landen, danach würden P40 und Co. folgen.

Welche Huawei-Smart­phones werden von Android nach HarmonyOS umge­sie­delt? Ein kryp­tischer Update-Plan soll eine Rich­tung weisen. Kryp­tisch, weil keine Handy­modelle per se, sondern ledig­lich die berück­sich­tigten Chip­sätze genannt werden. Insge­samt soll es fünf in SoCs unter­teilte Ladungen geben. Wir haben einige zu den genannten Kirin-Platt­formen passende Huawei-Smart­phones heraus­gesucht. Demnach wird zuerst die Mate-40-Serie bedacht, anschlie­ßend würde die P40-Reihe folgen. Auch Mate 30, P30, Honor 20 und weitere neuere Modelle haben gute Chancen auf HarmonyOS. Gerüch­teweise halbiert Huawei übri­gens seine Smart­phone-Produk­tion.

Vermeint­liche Harmony-OS-Liste durch­gesi­ckert

Die Mate-40-Serie mit Kirin 9000 soll als erstes HarmonyOS erhalten Die Mate-40-Serie mit Kirin 9000 soll als erstes HarmonyOS erhalten
Huawei

Datenblätter

Aufgrund des fort­wäh­renden US-Handels­embargos sieht Huawei lang­fristig keine Zukunft mehr für sich und Android. Statt­dessen soll mit HarmonyOS eine eigene Basis ins Rennen geschickt werden, welche diverse Anleh­nungen an Googles Betriebs­system, aber auch viele eigene Soft­ware-Lösungen enthält. Eine erste Beta­ver­sion für das Huawei P30 und das Huawei Mate 30 star­tete bereits im Januar. Aber welche Handys werden ansonsten mit der Android-Alter­native bedacht?

HuaweiCentral macht auf einen Eintrag eines Tipp­gebers im chine­sischen Forum Weibo aufmerksam. Dort ist Folgendes zu lesen:

  • Kirin 9000 – erste Ladung
  • Kirin 990 5G – zweite Ladung
  • Kirin 990 4G (teil­weise), 985, 820 (teil­weise) – dritte Ladung
  • Kirin 820 (teil­weise), 980, 990 4G (teil­weise) – vierte Ladung
  • Kirin 810, 710 (teil­weise) – letzte Ladung

Nicht alle User wissen, welcher Chip­satz über­haupt in ihrem Handy steckt. Deshalb listen wir jetzt einige Beispiel-Smart­phones samt der dazu passenden Update-Prio­rität. Huawei Mate 40 Pro dürfte sich bald von Android verabschieden Das Mate 40 Pro dürfte sich bald von Android verabschieden
Huawei

  • Huawei Mate 40, Mate 40 Pro, Mate 40 Pro+ – erste Ladung
  • Huawei P40, P40 Pro, P40 Pro+, Mate 30 5G, Mate 30 Pro 5G – zweite Ladung
  • Huawei P40 Lite 5G, Mate 30, Mate 30 Pro – dritte Ladung
  • Huawei P30, P30 Pro, Honor 20, Honor 20 Pro, Mate 20, Mate 20 Pro – vierte Ladung
  • Huawei P40 Lite, P40 Lite E, P30 Lite – letzte Ladung

Wir können nicht garan­tieren, dass alle zuvor genannten Smart­phones tatsäch­lich HarmonyOS erhalten. Die Auflis­tung sollte mit etwas Skepsis betrachtet werden.

Halbiert Huawei seine Smart­phone-Produk­tion?

Die Nach­rich­ten­seite Nikkei Asia will von den Huawei-Produk­tions­plänen erfahren haben. Im vergan­genen Jahr verschickte der chine­sische Hersteller 189 Millionen Smart­phones. In diesem Jahr sollen es ledig­lich zwischen 70 und 80  Millionen Einheiten werden. Dies entspräche einem Rück­gang von über 60 Prozent. Der China-Konzern soll seine Zulie­ferer über diesen Schritt infor­miert haben. Des Weiteren soll es nur Aufträge für Kompo­nenten für 4G-Smart­phones geben, da Huawei über keine Berech­tigung der US-Regie­rung zum Import der benö­tigten 5G-Kompo­nenten besitzt.

Mehr zum Thema Harmony OS