Tschüss, Kompromissphone!

Huawei: HarmonyOS soll 2022 global erscheinen

Huawei will einem Bericht zufolge das Betriebs­system HarmonyOS bald auch welt­weit verfügbar machen. Das könnte den Abschied von Kompro­miss-Handys hier­zulande bedeuten.

Neuere Smart­phone-Modelle von Huawei wie das nova 9, die hier­zulande verkauft werden, sind letzt­lich nur ein Kompro­miss. Android ist zwar die Soft­ware-Basis, Google-Dienste gibt es aber nicht. Apps gibt es nur über dritte Quellen oder über Huaweis Biblio­thek App Gallery. Das schmeckt nicht jedem Nutzer, zumal die Auswahl an Alter­nativen mehr als groß genug ist.

Huawei hat mit HarmonyOS eine eigene Lösung vorge­stellt, die auf Smart­phones bislang aber nur im Heimat­markt China vertrieben wird. Seit längerer Zeit wird darüber disku­tiert, wann Huawei HarmonyOS auch in anderen Märkten, sprich global, für Smart­phones zur Verfü­gung stellen wird. Huawei nova 9 mit Android, aber ohne Google Dienste Huawei nova 9 mit Android, aber ohne Google Dienste
Bild: teltarif.de
Zunächst wurde darüber speku­liert, dass das Huawei P50 mit HarmonyOS unter anderem auch in Deutsch­land erscheinen wird. Derzeit ist die Rede davon, dass die P50-Serie Anfang 2022 welt­weit erscheinen soll. Darüber, mit welcher Soft­ware das Huawei P50 läuft, herrscht noch Unei­nig­keit. Es ist denkbar, dass das Flagg­schiff mit Android 10 und so mit veral­teter Soft­ware auf den Markt kommt.

Ein Bericht lässt jedoch hoffen. Demnach soll HarmonyOS im kommenden Jahr auch global verteilt werden, mögli­cher­weise dann auch für das Huawei P50.

HarmonyOS könnte im kommenden Jahr auch bei uns erscheinen

"Könnte" und "soll", ja, das ist alles noch vage. Schaut man sich aber die Entwick­lung von HarmonyOS an, so erscheint es logisch, dass Huawei das eigene Betriebs­system künftig auf alle vom Konzern vertrie­benen Smart­phones bringen will. Dieser Schritt ist auch dahin­gehend sinn­voll, weil die Auswir­kungen des US-Handels­embargos Huawei weiterhin verbieten, Google-Dienste auf neuen Smart­phones zu instal­lieren.

Smart­phones ohne Google Play Store sind hier­zulande schlicht unin­ter­essant. Die wich­tigen Dienste werden zwar auch auf Smart­phones mit HarmonyOS nicht zu finden sein. Nutzer bekommen mit dem eigenen Ökosystem des Konzerns aber mehr eine echte Alter­native zu Android und iOS statt nur ein Kompro­miss-Mix aus veral­tetem Android und den HMS (Huawei Mobile Services).

Einem Bericht von Huawei Central zufolge könnten im kommenden Jahr Smart­phones global mit HarmonyOS ausge­stattet werden. Die Infor­mationen gehen auf ein Inter­view in der rumä­nischen Tages­zei­tung Adevarul zurück. Derek Yu, Präsi­dent von Huawei CB für Mittel- und Osteu­ropa, Nord­kanada und die Türkei, soll gesagt haben, dass Huawei HarmonyOS global im Jahr 2022 auf den Markt bringen könnte.

Das ist nun noch nicht offi­ziell bestä­tigt und ohne Zeit­plan. Es bleibt also weiterhin nur abzu­warten, bis es Ankün­digungen von offi­zieller Seite aus gibt.

Das Honor 50 ist mit dem Huawei nova 9 nahezu baugleich, unter­scheidet sich jedoch in wich­tigen Punkten. Details zum Honor 50 lesen Sie in einem ausführ­lichen Test­bericht.

Mehr zum Thema Mobiles Betriebssystem