Harmonischer Juni

Harmony OS startet im Juni, Google-Dienste kompatibel

Der Juni bringt zwei große Smart­phone-Neuheiten, das Huawei P50 und Harmony OS 2.0. Wie nun bekannt wurde, sind Google Mobile Services auf dem Huawei-Betriebs­system möglich.

Der Juni wird für Huawei harmo­nisch starten, denn eine Führungs­kraft bestä­tigte jetzt offi­ziell, dass Harmony OS 2.0 nächsten Monat die Smart­phones der Verbrau­cher erreicht. Nach zahl­rei­chen Entwickler-Vorschau­ver­sionen steht die Veröf­fent­lichung der finalen Fassung somit kurz bevor.

Ob Harmony OS 2.0 nun ein Android-Fork ist oder nicht, ist zwar noch unge­klärt, aber zumin­dest laufen auf der Platt­form die teils schmerz­lich vermissten Google Play Services. Ab Werk sind diese weiterhin nicht vorhanden, sondern müssen über Umwege instal­liert werden.

Harmony OS 2.0 ist fast da

Harmony OS 2.0 kommt Anfang Juni Harmony OS 2.0 kommt Anfang Juni
Bild: mydrivers.com
Vergan­gene Woche berich­teten wir über ein erstes Video, das Huaweis haus­eigenes Betriebs­system in Aktion zeigt. Die Platt­form macht große Fort­schritte und bereits im April zeich­nete sich ein Release im Juni ab. Wan Chenglu, Chef der Huawei-Konsu­men­ten­sparte (via Gizmochina), konkre­tisierte nun das Veröf­fent­lichungs­datum. Es soll direkt Anfang Juni soweit sein.

Das Update von EMUI 11 (Android 10) auf Harmony OS 2.0 respek­tive HongMeng OS 2.0 in China soll ab diesem Zeit­punkt starten. Zunächst dürfte nur der chine­sische Markt bedacht werden, wann andere Länder folgen, bleibt abzu­warten.

Mit der Smart­phone-Produkt­reihe Huawei P50 ist entspre­chend eben­falls Anfang Juni zu rechnen. Schließ­lich sollen diese Mobil­geräte die Vorzeige-Platt­form für Harmony OS 2.0 sein. Einige Beta­tester beteu­erten, dass Huaweis Betriebs­system flüs­siger und ener­gie­spa­render als Android sei.

Harmony OS 2.0: Google-Dienste sind möglich

Ein Nutzer einer Harmony-OS-Vorab­ver­sion (mydrivers via HuaweiCentral) hatte zuvor die Google Play Services samt Play Store auf seinem Mobil­gerät instal­liert. Nach dem Sprung auf das neue Betriebs­system waren diese Dienste weiterhin vorhanden und konnten verwendet werden.

Bei dem einge­setzten Smart­phone handelte es sich um ein Huawei P40 Pro+. Rein tech­nisch ist es also möglich, Google Play, Maps, Gmail und Co. auf Harmony OS 2.0 zu benutzen. Ob die Instal­lation der Google-Dienste auch bei der finalen Version des Huawei-Betriebs­sys­tems bestehen bleibt, ist unge­wiss. Über Umwege ließen diese sich bei Bedarf aber vermut­lich erneut einpflegen.

Harmony OS soll übri­gens offen für alle Hersteller sein.

Mehr zum Thema Harmony OS