Leak

HTC U12 Leak: Full-View-Display mit 4K-Auflösung

Schaut man sich Preis intensivere Smartphones an, dann beherrscht ein Thema den Markt: Möglichst wenig Rand um das Display und das auch noch im 18:9-Seitenverhältnis. Diesem Trend will wohl auch HTC dieses Jahr in aller Gänze folgen.
AAA
Teilen (9)

Im vergangenen Jahr haben etliche Hersteller versucht, möglichst viel Display in ihren Geräten zu verbauen. Der Trend zeigt eindeutig in Richtung randlos, gepaart mit dem ebenfalls neuen Trend der 18:9-Displays. Nur einer hatte bisher fast eine Ausnahme dargestellt: HTC.

HTC U12

Mit dem HTC U11 Plus hatte der taiwanische Konzern sein vielleicht bestes Android-Smartphone seit langem vorgestellt, doch das HTC U12 steht bereits in den Startlöchern. Ein neuer Leak zeigt ein gerendertes Bild des Gerätes, dass in erster Linie mit einem Design aufwartet, bei dem sich das Display über fast die gesamte Front erstreckt. HTC wäre damit einer unter vielen auf dem Markt.

Davon abgesehen gibt es eine andere durchaus spannende Information zu HTCs diesjährigem Top-Modell.

Hochauflösend für Medien

HTC U12 GerüchteHier soll das HTC U12 erstmals zu sehen sein Zunächst ist auf dem Renderbild nicht genau zu erkennen, wo denn das Display nun tatsächlich endet. Lediglich Gerüchte von Ende Dezember 2017 behaupteten, dass das HTC U12 nahezu randlos sein würde. Insofern passt das gerenderte Bild dann doch wieder in das Gerücht hinein. Angeblich soll es dem Design des iPhone X relativ ähneln und lediglich eine Frontkamera auf der Vorderseite haben. Der Fingerabdruck­sensor ist auf die Rückseite gewandert, ganz wie im HTC U11 Plus.

Weitaus interessanter ist hingegen, dass HTC angeblich für das U12 ein Display mit 4K-Auflösung plant, ganz wie es Sony bereits zweimal mit den Modellen Xperia Z5 Premium und Xperia XZ Premium vorgemacht hat. HTC wäre damit neben Sony der einzige Hersteller in westlichen Gefilden, der auf ein derart hochauflösendes Display setzt. Der verbaute Snapdragon 845 hätte immerhin genügend Power, die native Auflösung anzusteuern.

Es wird davon ausgegangen, dass die native Auflösung zwar 4K darstellen kann mit spekulierten 2160 mal 3840 Pixel Auflösung, das Panel die meiste Zeit jedoch mit FullHD angesteuert wird. Zum einen kommt eine solch hohe Auflösung ohnehin nur bei Videos und Fotos tatsächlich zum Tragen und zum anderen spart es ein bisschen Strom, wenn das Panel nur mit FullHD angesprochen wird.

Noch handelt es sich dabei allerdings nur um Gerüchte, die am Ende auch völlig aus der Luft gegriffen sein können. Interessant wäre es aber allemal.

Lesen Sie in einem weiteren Beitrag, warum harte Zeiten für die Smartphone-Abteilung von HTC bevorstehen.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Gerücht