Eins

HTC U11 life ausprobiert: Drei Jahre Software-Updates garantiert

Mit dem HTC U11 life kommt offiziell das erste Android-One-Smartphone auf den deutschen Markt. Wir haben das Gerät bereits ausprobiert. Zwei Versionen mit unterschiedlichen Spezifikationen sind geplant.
AAA
Teilen (10)

Das HTC U11 life kommt als offiziell erstes Smartphone mit Android One in Deutschland auf den Markt. Das hat der taiwanesische Hersteller im Rahmen der Präsentation des Boliden offiziell bestätigt. Das Gerät soll kurzfristig erhältlich sein und wird ohne Vertrag für 349 Euro verkauft. Es gehört preislich somit zu den Mittelklasse-Smartphones. Doch was bietet der Handheld in der Praxis? Dieser Frage sind wir bei unserem Hands-On-Test nachgegangen.

HTC U11 Life

Das Android-One-Smartphone ist 149,09 mal 72,9 mal 8,1 Millimeter groß und 142 Gramm schwer. Es richtet sich demnach an Nutzer, die sich ein Smartphone mit etwas kompakterer Bauform wünschen. Das LCD-Display hat eine Diagonale von 5,2 Zoll und bietet Full-HD-Auflösung. Der Bolide liegt gut in der Hand. Die Verarbeitung ist tadellos, so dass das Smartphone einen wertigen Eindruck hinterlässt.

Zwei Versionen verfügbar

HTC U11 life ausprobiertHTC U11 life ausprobiert Als Prozessor kommt der Qualcomm Snapdragon 630 zum Einsatz. Zudem wird es zwei Geräte-Varianten geben. Kurzfristig verfügbar sein wird das Modell mit 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB Speicherkapazität. Nur online will HTC mit leichter Verzögerung die Version mit 4 GB RAM und 64 GB ROM anbieten, die für 379 Euro über den Ladentisch geht.

Anders als die beiden höherwertigen U11-Modelle kommt das Android-One-Handy nicht als Dual-SIM-Modell auf den Markt. Grund: Das Feature wird von dieser speziellen Betriebssystem-Version nach HTC-Angaben noch nicht unterstützt. Allerdings gibt es Beispiele von Herstellern wie BQ, die auch Android-One-Geräte mit Dual-SIM ausgestattet haben. HTC will beim U11 life zwei Jahre lang Firmware-Aktualisierungen und drei Jahre lang Sicherheits-Updates garantieren. Ausgeliefert wird der Bolide mit Android One 8.0 (Oreo). Wie von HTC gewohnt, kommt die Edge-Sense-Anpassung zum Einsatz. Diese soll speziell beim HTC U11 life für alle auf dem Handheld installierten Apps funktionieren.

Design wie beim HTC U11

Smartphone kommt im aktuellen HTC-DesignSmartphone kommt im aktuellen HTC-Design Das Gerät ist nach IP67 wasser- und staubgeschützt, es kommt im gleichen Design wie die anderen U11-Smartphones, also mit leicht gewölbter und leicht spiegelnder Rückseite. Dabei hat der Käufer die Wahl zwischen den Farb-Versionen Schwarz und Blau.

HTC unterstreicht, dass auf der Vorderseite Gorilla-Glas und auf der Rückseite Acryl-Glas zum Einsatz kommt. So soll das Gehäuse des Smartphones besonders beständig gegen Beschädigungen sein. Der Hersteller liefert die USonic-Kopfhörer mit Active Noice Cancellation mit. Ausprobieren konnten wir diese im Hands-On - anders als das Handy selbst - aber noch nicht.

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, wie schnell Sie mit dem HTC U11 life im Internet surfen können und welche Kameras der Bolide an Bord hat.

1 2 letzte Seite
Teilen (10)

Mehr zum Thema Android One