Windows-Mobile-Handy

HTC Touch2: Windows-Mobile-Handy im Test

TouchFLO-Oberfläche und Windows Mobile 6.5 beißen sich
Von Marleen Frontzeck-Hornke

Das Touch2 aus dem Hause HTC ist ein weiteres Windows Phone, basiert also auf dem Betriebssystem Windows Mobile 6.5. Das Smartphone verfügt über ein relativ kleines berührungsempfindliches 2,8-Zoll-Display, welches schwierig mit dem Finger zu bedienen ist. Dafür hat HTC aber vorgesorgt und an dem 104 mal 55 mal 13 Millimeter großen Touch2 einen extra Stift für die Handhabung angebracht. Schnell wird die Bedienung der E-Mail-Konten durch den ständigen Wechsel von Finger und Stift recht nervig. Das kleine Handy ist sehr handlich und mit seinen 110 Gramm recht leicht. Ob sich die Investition in das Touch2, erhältlich ab 237,60 Euro lohnt, zeigt unser Test.

Typisches Business-Handy mit Multimedia-Anwendungen

HTC Touch2 im Test HTC Touch2 im Test
Bild: teltarif.de
Die Funktionen und Hardware lassen auf ein typisches Business-Handy schließen, das auch einiges an Multimedia zu bieten hat. Optisch ist das HTC schick und die Verarbeitung für die verwendeten günstigen Materialien - die Hülle besteht aus Plastik - gelungen: Keine scharfen Kanten, die Ober- und Unterschale sind durch ein metallisch glänzendes Bindeglied gut verbunden, was auch dem Design zu Gute kommt. Über die Taste am oberen linken Rand kann die Lautstärke über eine Anzeige geregelt werden. Zudem kann darüber der Lautlos- oder Vibration-Modus aktiviert und deaktiviert werden. Die Kamera befindet sich wie gewohnt auf der Rückseite des mobilen Endgerätes. An der unteren Seite wurde eine mini-USB-Schnittstelle eingebaut. Über die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse kann das im Lieferumfang enthaltende Stereo-Headset angeschlossen werden – dieses lieferte im Test nur eine mäßige Qualität. Der interne Speicher von 512 MB ist auf der linken Seite des Gerätes über einen microSD-Card-Steckplatz auf bis zu 32 GB erweiterbar. An Bord befindet sich ein Qualcomm-Prozessor mit 528 MHz.

Das Touch2 wird durch einen digitalen Schieberegler gesperrt, der sich nach geübtem Fingerzug öffnet. Am unteren Bereich hat HTC an seinem Touch2 extra eine Taste für die Windows-Programme integriert – wird diese gedrückt, wird ein Überblick der einzelnen Funktionen angezeigt. Dort werden auch die Einstellungen vorgenommen. Es können darüber hinaus Spiele und weitere Software-Programme über den Windows-Marketplace heruntergeladen werden, die der Erweiterung des Handys dienen.

Mit UMTS, EDGE, WLAN und HSXPA ins Internet

HTC Touch2

Im Internet kann via UMTS, EDGE, WLAN und mit bis zu 7,2 MBit/s im Downstream sowie mit bis zu 2 MBit/s im Upstream via HSDPA sowie HSUPA gesurft werden. Bis sich einen Webseite aufgebaut hat, kann es jedoch schon etwas länger durch das Betriebssystem dauern. Das Lesen auf dem Display strengt ein wenig an, denn der Bildschirm passt sich durch Kippen in die Waagerechte nicht an, um sich die Webseite etwas breiter anzuschauen. In diesem Zusammenhang hat der Hersteller für die Vergrößerung der jeweiligen Internetseite eine Zoomleiste am unteren Bereich des Handy-Displays angebracht. Der Hersteller HTC hat zudem die Navigations-Software CoPilot für das GPS des Touch2 vorinstalliert. Dieses Feature kann zwei Wochen lang getestet werden und wird danach für den Handy-Besitzer kostenpflichtig.

Ein Pluspunkt ist die TouchFLO-Oberfläche des HTC Touch2. Leider ist die Bedienung des Betriebssystems immer noch etwas schleppend und einzelne Anwendungen, wie der Aufruf von Google-Maps, dauern sehr lange. Über die Windows-Taste gelangt der Nutzer zu einer Übersicht aller Funktionen. Mit dabei sind unter anderem Kalender, Marketplace und Kontakte – typische Anwendungen für ein Business-Handy. Der Dienst My Phone synchronisiert die Kontakte, Aufgaben, SMS, Musik, Fotos, Videos und andere Dokumente auf dem Touch2 mit dem My-Phone-Konto unter myphone.microsoft.com. Dazu wird allerdings eine Windows-Live-ID benötigt, um sich entsprechend anmelden zu können.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie das HTC Touch2 mit einem PC, auf dem Windows XP oder Windows 7, läuft synchronisiert wird und warum die Handy-Kamera im Test so schlecht abschneidet.

1 2

Weitere Handytests bei teltarif.de