S statt 2

HTC-Smartphones: Wildfire S, Desire S und Incredible S vorgestellt

HTC-Geräte sind in Kürze in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich
AAA
Teilen

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat der taiwanesische Hersteller HTC, wie berichtet, drei weitere Smartphones vorgestellt. Bei zwei der drei Geräte handelt es sich um Nachfolge-Modelle - das HTC Wildfire S folgt dem HTC Wildfire und das HTC Desire S dem HTC Desire. Das dritte Smartphone ist bereits in Amerika erhältlich: Es handelt sich um das HTC Incredible S. Bei allen drei Smartphones kommt die HTC-Oberfläche HTC-Sense zum Einsatz.

Einsteiger-Smartphone HTC Wildfire S

Das HTC Wildfire S ist ein preiswertes Smartphone.Einsteiger-Smartphone: HTC Wildfire S Das HTC Wildfire S spricht mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 279 Euro sicher vor allem Jugendliche an. Auf den deutschen Markt kommt das Einsteiger-Smartphone im zweiten Quartal. Der Nachfolger des HTC Wildfire hat einen mit 600 MHz getakteten Prozessor an Bord und ist damit nur marginal schneller als der Vorgänger. Dem rechnendem Herzen stehen 512 MB ROM und 512 MB RAM zur Seite.

Der interne Speicher des Wildfire S kann mit Hilfe einer microSD-Karte auf bis zu 32 GB erweitert werden. Standardmäßig liegt dem Android-Smartphone eine 2 GB microSD-Karte bei. Der Bildschirm ist mit 3,2 Zoll heutzutage schon beinahe als klein zu bezeichnen und löst mit 480 mal 320 Pixel auf. Der Touchscreen ist kapazitiv. Überraschend für den Preis: Das Gerät besitzt eine WLAN-b/g/n-Schnittstelle.

Auf der Rückseite befindet sich eine Kamera, die mit 5 Megapixel auflöst. Ein LED-Blitz kann der Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen unter die Arme greifen. Auf dem HTC Wildfire S kommt das Google-Betriebssystem Android 2.4 zum Einsatz. Darüber installiert ist die HTC-Oberfläche HTC-Sense. Nach Herstellerangaben soll auch die Synchronisation mit Microsoft Exchange zu funktionieren. Das HTC-Smartphone misst 101 mal 59 mal 12 Millimeter.

HTC Desire S – Jetzt mit SLC-Display

Auch das HTC Desire bekommt mit dem HTC Desire S einen Nachfolger. Wie auch der Vorgänger besitzt das HTC Desire S einen 1 GHz schnellen Snapdragon-Prozessor von Qualcomm. Ähnlich verhält es sich mit der Wahl des Betriebssystems: Auch bei dem HTC Desire S setzt der taiwanesiche Hersteller auf Android – hier in der Version 2.4. Das Gehäuse ist aus einem Block Aluminium gefertigt. Das HTC Desire S kommt mit SLC- statt AMOLED-Display.HTC Desire S: Neues SLC-Display Statt 576 MB RAM besitzt das HTC Desire S nun 768 MB RAM. Auch beim ROM wurde nachgebessert: Standen bisher nur 512 MB ROM zur Verfügung sind es nun 4 GB eMMC-ROM. In den 116 mal 60 mal 12 Millimetern des Gerätes finden ein 3,7 Zoll großes Super-LCD-Display platz. Gegenüber dem AMOLED-Display des HTC Desire soll das Display des Nachfolgers eine höhere Bildqualität, ein besseres Energiemanagement und weiteren Betrachtungswinkel bieten.

Auf der Rückseite des HTC Desire S findet sich eine 5-Megapixel-Kamera. Neu dazu gekommen ist eine Frontkamera für die Videotelefonie. So aufgenommene HD-Videos finden auf der mitgelieferten 2 GB microSD-Karte platz. Das Smartphone unterstützt jedoch auch mircoSD-Karten mit bis zu 32 GB. Zudem bietet das Gerät einen digitalen Kompass, DLNA-Unterstützung, ein integriertes GPS (mit A-GPS-Unterstützung) und einen 3,5-Millimeter-Kopfhörerausgang. Mit dem mobilen Internet kann sich das HTC Desire S über eine HSDPA- und HSUPA-fähiger Schnittstelle verbinden. Zuhause oder in der Nähe eines Hotspots stehen die drei WLAN-Standards b,g und n zur Verfügung. Das Gerät kommt ebenfalls im März auf den deutschen Markt und wird um die 490 Euro kosten.

HTC Incredible S: 4-Zoll-LCD mit 800 mal 480 Pixel

Im Gegensatz zu den beiden oben genannten Smartphones kommt bei dem HTC Incredible S nur das Google-Betriebssystem in der Version 2.2 zum Einsatz. Wie auch das HTC Desire S bietet die Neuvorstellung einen, mit einem Gigahertz getakteten, Snapdragon-Prozessor von Qualcomm. Dem Snapdragon stehen 4 GB eMMc-ROM und 768 MB RAM zur Seite.

Das HTC Incredible S ist das neue HTC-Flaggschiff.HTC Incredible S: Neues HTC-Flaggschiff Der Bildschirm des Gerätes misst 4 Zoll und löst mit 800 mal 480 Pixel auf. Die 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite des HTC Incredible S kann in schlechten Lichtverhältnissen auf einen Dual-LED-Blitz zurück greifen. Aufgezeichnete HD-Videos (720p) können per DLNA-Technologie direkt auf die entsprechenden Geräte übertragen werden. Auf der Vorderseite des Gerätes findet sich eine 1,3-Megapixel-Kamera. Der Akku bietet eine Kapazität von 1450 mAh. Zugang zu Facebook&Co. erlangt der Nutzer über die HSPA- und WLAN-b/g/n-Schnittstellen des HTC Incredible S.

Zur ungewöhnlichen Rückseite selbst schreibt der Hersteller in einer Pressemitteilung: "Das konturierte Gehäuse-Design hebt einerseits die innen liegenden Hardware-Komponenten hervor, andererseits wird damit ein außergewöhnliches haptisches Erlebnis erzielt." In der Tat ist die Rückseite des 12 mal 64 mal 12 Millimeter großen Smartphones recht ungewöhnlich geformt. Das Gerät wird im zweiten Quartal auf den deutschen Markt kommen und um die 540 Euro kosten.

Teilen

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android

Weitere Meldungen zum Mobile World Congress 2011