Aktuell

HTC One XL: Android 4.2.2 mit Sense 5 und BlinkFeed im Test

Neue Software bringt ältere Smartphones auf aktuellen Stand

Update für HTC One XL Update für HTC One XL
Foto: teltarif
Zu Wochenbeginn berichteten wir darüber, dass HTC seine im vergangenen Jahr veröffentlichten Smartphones HTC One X, One XL, One X+ und Butterfly mit einem Software-Update versorgt. Seit Mittwoch ist die Aktualisierung für das HTC One XL verfügbar. Dieses Modell war im Sommer vergangenen Jahres das erste aktuelle Smartphone mit LTE, das bei drei der vier deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber verfügbar war.

HTC One XL

Im Gegensatz zum Software-Update auf Android 4.1.1 wurde die nun veröffentlichte Aktualisierung für alle Kunden schnell freigegeben. Unser Testgerät ist mit Vodafone-Firmware ausgestattet. Das Update auf Android 4.1.1 erhielten wir erst im April, während Besitzer eines über die Deutsche Telekom oder o2 bezogenen Exemplars bereits im Januar mit der seinerzeit aktuellen Betriebssystem-Version versorgt wurden.

Download sollte über WLAN erfolgen

Update für HTC One XL Update für HTC One XL
Foto: teltarif
Offenbar klappt das Zusammenspiel zwischen Geräte-Hersteller und Netzbetreiber inzwischen deutlich besser, so dass wir am Mittwochvormittag die neue Firmware auf dem HTC One XL installieren konnten. Beim Hersteller selbst hat die Software die Versionsnummer 5.06.162.1. Die Installationsdatei ist 406,5 MB groß, so dass der Download über eine WLAN-Verbindung erfolgen sollte.

Die neue Betriebssystem-Variante bringt die im vergangenen Jahr veröffentlichten ersten Modelle der HTC-One-Serie auf den gleichen Software-Stand wie das aktuelle Spitzenmodell des taiwanesischen Herstellers, das ebenfalls die Bezeichnung HTC One trägt. Neben Android 4.2.2 (Jelly Bean) ist auch die herstellerspezifische Benutzeroberfläche Sense in der neuen Version 5 an Bord. Dazu gehört auch BlinkFeed, das alternativ zur herkömmlichen Startseite genutzt werden kann. Neu ist auch ein überarbeitetes Menü für Schnelleinstellungen, das nach dem Vorbild des HTC One Zugriff auf WLAN, Bluetooth, GPS und weitere Features bietet. Das Menü ist über das Benachrichtigungszentrum zu erreichen.

Verwirrung um angeblich vorinstallierte Joyn-App

Menü für Schnelleinstellungen Menü für Schnelleinstellungen
Foto: teltarif
HTC spricht in seiner Beschreibung zur neuen Software, die den Nutzern vor der Installation auf dem Handy-Display angezeigt wird, auch vom vorinstallierten Joyn-Messenger. Dieser war auf unserem Testgerät aber nicht zu finden. Natürlich ist es - wie schon bei der bisherigen Firmware - möglich, die Joyn-App manuell aus dem Google Play Store auf dem Smartphone zu installieren.

Auf unserem Gerät läuft Android 4.2.2 genauso flüssig wie die bisherige Version des Betriebssystems. Auch bei der Akku-Laufzeit gibt es keine Änderungen. Erfreulich ist in jedem Fall, dass HTC seine im vergangenen Jahr veröffentlichten Smartphones weiter mit Software-Updates versorgt. Abzuwarten bleibt, ob und wann der Hersteller die Geräte auch noch auf Android 4.3 aktualisiert. Google hat diese derzeit aktuellste Variante des Betriebssystems Ende Juli vorgestellt und kurze Zeit später auf seine Nexus-Smartphones und -Tablets gebracht.

Weitere Meldungen zu Produkten von HTC