Zweit-Modell

Gerücht: HTC One (M8) kommt in Kürze als Windows Phone

Das HTC One (M8) soll noch im Sommer auch in einer Version mit Windows Phone auf den Markt kommen, die Voice-over-LTE unterstützt. In unserer Meldungen erfahren Sie alle weiteren bereits bekannten Details zur neuen Variante des HTC-Flaggschiffs.

HTC One (M9) soll mit Windows Phone kommen HTC One (M9) soll mit Windows Phone kommen
Montage: teltarif.de
Vor knapp zwei Jahren hat HTC zuletzt Smartphones vorgestellt, die auf dem Windows-Phone-Betriebssystem von Microsoft basieren. Jetzt gibt es Medienberichte, nach denen der taiwanesische Hersteller ein neues Handy vorbereitet, das mit Windows Phone 8.1 ausgestattet ist. Das neue Modell soll technisch und optisch weitgehend dem HTC One (M8) entsprechen - mit Ausnahme der Software.

Der interne Arbeitstitel für das neue Smartphone, das in den USA dem Vernehmen nach bereits im September beim Netzbetreiber Verizon Wireless zu haben sein wird, lautet HTC W8. Auf den Markt kommen soll das Gerät angeblich unter der etwas holprigen Bezeichnung HTC One (M8) für Windows, die für Interessenten eher verwirrend sein könnte, da der Name dem des Android-Pendants doch stark ähnelt.

Europa-Version zur IFA?

HTC One (M9) soll mit Windows Phone kommen HTC One (M9) soll mit Windows Phone kommen
Montage: teltarif.de
Die offizielle Vorstellung des neuen Windows Phones von HTC soll in den nächsten Wochen erfolgen. Denkbar wäre, dass der Hersteller beispielsweise die ebenfalls im September stattfindende Berliner IFA dazu nutzt, auch eine Europa-Version des neuen Telefons vorzustellen. Somit wäre es möglich, dass das Handy hierzulande fast zeitgleich mit dem Verkaufsstart in den USA auf den Markt kommt.

Das HTC One (M8) erfreut sich dank seiner guten Verarbeitung einer großen Beliebtheit. Es eignet sich dank seiner Stereo-Frontlautsprecher auch gut für Multimedia-Anwendungen. Gerüchten zufolge soll die Windows-Phone-Version des Handys auch schon die Telefonie im LTE-Mobilfunknetz (VoLTE) unterstützen, die von den deutschen Netzbetreibern allerdings derzeit noch nicht angeboten wird.

Bei der Android-Version seines aktuellen Smartphone-Spitzenmodells setzt HTC erstmals auch auf das Nano-SIM-Format. Diese besonders kleine SIM-Karten-Variante hatte Apple mit dem iPhone 5 erstmals eingeführt. Inzwischen sind auch andere Hersteller wie Nokia (Microsoft Devices) dazu übergegangen, diese besonders kleinen Betreiberkarten für neuere Handys zu nutzen.

Verkaufspreis noch unklar

Bislang gibt es keine Informationen dazu, zu welchem Preis die Windows-Phone-Version des HTC One (M8) auf den Markt kommt. Die Android-Variante des Smartphones ist in Deutschland derzeit zu Preisen ab etwa 500 Euro ohne Vertrag zu bekommen. Für 100 Euro mehr gibt es das Handy auch mit Dual-SIM-Unterstützung.

Spannend bleibt die Frage, ob auch das Windows-Phone-Modell in einer Dual-SIM-Version auf den Markt kommen wird. Das Betriebssystem unterstützt Zwei-Karten-Handys inzwischen. Microsoft Devices hat mit dem Nokia Lumia 630 und dem Nokia Lumia 530 inzwischen zwei Smartphones veröffentlicht, die den parallelen Einsatz zweier Betreiberkarten ermöglichen.

Weitere Meldungen zu HTC-Produkten