Betriebssystem

Software-Update für HTC Hero: So geht's - das bringt's

Seit gestern steht die neue Firmware auch für deutsche Kunden zur Verfügung
Kommentare (589)
AAA
Teilen

Schon seit einigen Tagen bietet HTC seinen skandinavischen Kunden ein Firmware-Update für das Android-Smartphone HTC Hero an. Gestern stellte der taiwanesische Hersteller die neue Version des Betriebssystems, die die Nummer 2.73.405.5 hat, auch auf seinen deutschen Support-Seiten zum kostenlosen Download bereit. Wir haben die Aktualisierung des Betriebssystems einem Test unterzogen.

Datenblätter

Auf der HTC-Support-Seite muss zunächst die Seriennummer des eigenen Handys eingegeben werden. Danach werden die Download-Links sichtbar, so dass das etwas mehr als 100 MB große Update-Image auf den PC geladen werden kann. Zur Auswahl stehen HTC-Server in Europa, Nordamerika und Asien.

Langsame Download-Server bei HTC

Nicht nur bei der Nutzung des Handys kommt zuweilen echtes iPhone-Feeling auf. Auch das Software-Update erinnerte zunächst an frühere Zeiten beim Kulthandy von Apple. Die Download-Server waren nämlich in den ersten Stunden nach der Bereitstellung des Updates so stark überlastet, dass der Download mehrere Stunden in Anspruch nahm. Am besten klappte es schlussendlich über den amerikanischen HTC-Server. Von dort erfolgte der Download mit 15 bis 20 kB/s, während der europäische Server oft nicht einmal 1 kB/s brachte. HTC HeroHTC Hero

Vor dem Ausführen des Updates muss die HTC-Sync-Software auf dem PC installiert sein. Damit werden auch die Treiber installiert, so dass der Rechner das Handy erkennt. Zudem weist HTC darauf hin, dass mit dem Update sämtliche Daten und Einstellungen verlorengehen. Das ist ein deutlicher Nachteil beispielsweise gegenüber dem ersten Android-Handy von HTC, dem T-Mobile G1, bei dem das Firmware-Update auch ohne PC direkt über dem am Handy verfügbaren Internet-Zugang erfolgt. Dabei gehen auch keine Einstellungen verloren. Der umständliche Weg über den PC ist offenbar der Preis dafür, dass HTC dem Hero kein reines Android-Betriebssystem, sondern eine eigene Benutzer-Oberfläche mit zusätzlichen Features verpasst hat.

Problem Datensicherung

HTC empfiehlt eine Datensicherung auf den PC. Die Synchronisation beispielsweise von Terminen und Adressen ist jedoch nur ein schwacher Trost, wenn sämtliche Applikationen neu installiert und alle Einstellungen neu konfiguriert werden müssen. Im Android Market gibt es für 4,99 US-Dollar (umgerechnet 3,42 Euro) die Software My Backup Pro, die auch eine Sicherung der Applikationen verspricht. Wir haben das Tool installiert und die Sicherung von Apps und Daten vorgenommen, bevor wir das Update durchgeführt haben.

Die Firmware-Aktualisierung selbst war schnell erledigt. HTC Hero und PC werden per USB-Kabel miteinander verbunden, ein Doppelklick auf die Update-Datei startet die Aktualisierung des Betriebssystems - nicht ohne einen weiteren Hinweis auf den bevorstehenden Verlust aller Daten und Einstellungen. Nach knapp zehn Minuten bootete das Smartphone neu. Danach war es wieder betriebsbereit.

Über unsere Erfahrungen mit dem HTC Hero mit aktualisierter Betriebs-Software berichten wir auf Seite 2.

1 2 letzte Seite
Teilen

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android