Firmware

HTC kündigt Software-Update für Google-Handy HTC Hero an

Außerdem Sense-Benutzeroberfläche künftig auch für HTC Magic

Seit Anfang August bieten T-Mobile und E-Plus das neue Google-Handy HTC Hero an. Das Gerät hinterließ im ersten Test einen guten Eindruck. Nutzer bemängeln allerdings, dass es immer wieder leichte Verzögerungen bei der Bedienung des aktuellen HTC-Flaggschiffs mit Android-Betriebssystem gibt. HTC Hero HTC Hero
Foto: HTC

HTC Hero

Wie das Onlineportal Slashgear berichtet, hat HTC inzwischen ein Software-Update angekündigt, das in den nächsten Wochen verfügbar sein soll und die Probleme behebt. Zudem soll das HTC Hero nach der Aktualisierung des Betriebssystems als erstes Android-Handy auch Java-Unterstützung bieten. Das würde die Anzahl der nutzbaren Zusatz-Anwendungen deutlich erweitern.

Noch nicht bekannt ist, wie das Update an die Kunden verteilt wird. Während neue Betriebssystem-Versionen beispielsweise beim T-Mobile G1 über den am Smartphone vorhandenen Internet-Zugang erfolgen, haben o2 und Samsung für das Android-Handy Galaxy zuletzt ein Update bereitgestellt, das über den PC eingespielt werden musste.

HTC Hero für die USA künftig auch mit CMDA

In den USA wird es das HTC Hero offenbar schon bald in einer Version mit CDMA-Mobilfunk-Schnittstelle geben. Einem Bericht des Onlineportals Engadget Mobile zufolge wurde das Smartphone mit CDMA bereits der Telekommunikationsbehörde FCC zur Genehmigung vorgelegt. Auch in einigen europäischen Ländern wie Polen oder Rumänien wird der CDMA-Standard genutzt. In Deutschland gibt es keine CDMA-Netze.

Sense-Benutzeroberfläche künftig auch für HTC Magic

Mit dem HTC Hero wurde erstmals auch die vom taiwanesischen Hersteller selbst entwickelte Benutzeroberfläche HTC Sense eingeführt. Wie Gizmodo berichtet, soll es diese Erweiterung für das Android-Betriebssystem künftig auch für das ältere Google-Handy HTC Magic geben. Allerdings ist es dem Bericht zufolge noch offen, in welchen Ländern und bei welchen Netzbetreibern das Update angeboten wird.

In Deutschland wird das HTC Magic seit Ende April von Vodafone verkauft. Es war im Frühjahr das zweite Google-Handy auf dem deutschen Markt. Mit Vertrag ist das Gerät inzwischen - unabhängig vom gewählten Tarif - für 1 Euro zu bekommen. Ohne Vertrag bekommt man das Handy im freien Handel zu Preisen ab etwa 320 Euro. Vodafone verlangt für das HTC Magic ohne Vertrag noch teure 529,95 Euro.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android