Betriebssysteme

Android und Windows Phone 7 auf dem HTC HD2

Sogar der Parallelbetrieb beider Betriebssysteme ist möglich

HTC HD2 Auf dem HTC HD2 lassen sich Android und Windows Phone 7 installieren
Foto: HTC
Das HTC HD2 wurde im Herbst 2009 als Flaggschiff des taiwanesischen Herstellers mit Windows Mobile 6.5 ausgeliefert. Später ist es Hackern gelungen, das Android-Betriebssystem auf das Smartphone mit 4,3 Zoll großem Touchscreen zu portieren. Inzwischen gibt es mit dem HTC Desire HD auch ein Android-Handy des gleichen Herstellers, das ebenfalls einen 4,3 Zoll großen Bildschirm besitzt.

HTC HD2

HTC HD2 Auf dem HTC HD2 lassen sich Android und Windows Phone 7 installieren
Foto: HTC
Auch für das neue Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 7 hat HTC mit dem HD7 ein Smartphone veröffentlicht, das dank 4,3-Zoll-Monitor gut zum Surfen im Internet oder auch für den Video-Konsum geeignet ist. Dennoch haben Hacker auch Windows Phone 7 auf das HTC HD2 portiert. Nachteil: Online-Dienste von Microsoft lassen sich damit zumindest derzeit noch nicht nutzen.

Nun sind im Xda-Developers-Forum auch Anleitungen für Interessenten aufgetaucht, die sich nicht entscheiden können, welches der beiden Betriebssysteme sie installieren sollen. So lassen sich Android und Windows Phone 7 sogar parallel installieren und die Nutzer können bei jedem Boot-Vorgang entscheiden, mit welcher Firmware sie gerade arbeiten möchten. Beide Firmware-Varianten werden auf der gleichen microSD-Speicherkarte hinterlegt, die hierzu entsprechend partitioniert werden muss.

HTC HD2 ohne Vertrag ab etwa 400 Euro zu bekommen

Das HTC HD2 ist ohne Vertrag zu Preisen ab etwa 400 Euro im Online-Handel erhältlich. Das Smartphone ist 67 mal 120,5 mal 11 Millimeter groß und wiegt 157 Gramm. Es hat einen 1-GHz-Snapdragon-Prozessor an Bord. Wer das vorinstallierte Betriebssystem Windows Mobile 6.5, das inzwischen auch unter der Bezeichnung Windows Phone Classic bekannt ist, gegen eine andere Firmware austauscht, verliert die Hersteller-Garantie.

Wer ein HTC-Smartphone mit 4,3-Zoll-Touchsceen sucht, das im Auslieferungszustand Android an Bord hat, kann auch zum HTC Desire HD greifen, das ohne Vertrag zu Preisen ab etwa 430 Euro zu bekommen ist. Das HTC HD7, das ähnlich wie das HTC Desire HD aufgebaut ist, aber unter Windows Phone 7 läuft, ist aktuell das teuerste unter den drei HTC-Smartphones mit großem Bildschirm. Das Gerät ist im Online-Handel in der netzbetreiberneutralen 8-GB-Version zu Preisen ab etwa 440 Euro zu bekommen. Die 16-GB-Variante, die in Deutschland exklusiv von o2 vermarktet wird, ist zu Preisen ab ungefähr 460 Euro zu bekommen.

Video zu Android und Windows Phone 7 auf dem HTC HD2

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android

Weitere Meldungen zu Windows Phone 7