Nicht nur High-End

HTC soll nächstes Nexus 10 für Google entwickeln

Der taiwanesische Hersteller soll Branchenkreisen zufolge das nächste Nexus 10 für Google entwickeln. Außerdem plant das Unternehmen ein High-End-Smartphone mit zwei Kameras und einer speziellen Sensor-Technologie. Auch eine geschrumpfte Variante dieses Flaggschiffes ist in Planung.

Ist das das neue HTC M8? Ist das das neue HTC M8?
Bild: @htcfamily_ru
Der angeschlagene Smart­phone-Hersteller HTC soll Informationen der Digitimes zufolge das nächste Nexus-Tablet mit 10 Zoll für Google entwickeln. Bisher wurde vermutet, dass LG das neue Tablet produzieren könnte. Die momentan verkaufte Generation des Google Nexus 10 wird vom Konkurrenten Samsung produziert. Das Gerücht kommt zu einem überraschenden Zeitpunkt, denn wirklich erfolgreich war HTC in der jüngsten Vergangenheit nicht. Das HTC One konnte zwar auch uns im Test deutlich überzeugen, kostet momentan aber immer noch über 400 Euro.

Datenblätter

Ist das das neue HTC M8? Ist das das neue HTC M8?
Bild: @htcfamily_ru
Dass die Fixierung auf den High-End-Markt ein Problem ist, hat auch HTC erkannt und will sich in diesem Jahr wieder verstärkt auf dem Markt der Mittelklasse-Geräte positionieren. Wie Chialin Chang, HTCs Chief Financial Officer, der Agentur Reuters letzte Woche verriet, will sich das Unternehmen aber aus dem Markt der Einsteiger-Smartphones fernhalten. Man wolle sich auf Geräte im Preissegment zwischen 150 US-Dollar und 300 US-Dollar konzentrieren und diese sowohl in den Entwicklungsländern als auch in den entwickelten Märkten vertreiben. Parallel dazu soll aber auch der Flaggschiff-Markt weiterhin bedient werden. Die HTC-Mitgründerin Cher Wang brachte es dabei auf den Punkt. Sie sagte gegenüber Reuters: "Das Problem mit uns im letzten Jahr war, dass wir uns nur auf unser Flaggschiff konzentriert haben und dabei den preiswerteren Markt außer Acht gelassen haben."

HTC M8 - alias HTC One 2 - könnte als neues Flaggschiff erscheinen

In der Vergangenheit tauchten im Internet immer wieder Gerüchte zu einem HTC One 2 auf. Das Gerät, das momentan wohl noch den Titel HTC M8 trägt, stellt dabei den Nachfolger zum eingangs erwähnten HTC One dar. Der Gerüchteküche zufolge soll es von einem Quad-Core-Prozessor aus der Snapdragon-Reihe des Chip-Herstellers Qualcomm angetrieben werden. Ihm sollen 2 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Zur Größe des internen Speichers ist derzeit noch nichts bekannt. Der Touchscreen des Gerätes soll mit 1 920 mal 1 080 Pixel auflösen und fünf Zoll groß sein.

Kommt das HTC M8 mit zwei Kameras auf der Rückseite? HTC M8: Zwei Kameras auf der Rückseite?
Bild: @htcfamily_ru
Besonders interessant dürfte aber die Kamera-Technologie sein. Auf der Rückseite des HTC M8 wird es anscheinend zwei Kameras geben. Je nach Quelle wird auch wieder die Ultrapixel-Technologie zum Einsatz kommen. Anders als bei seinem Vorgänger könnte sie dieses Mal aber für beide Kameras auf der Rückseite genutzt werden. Anders als bei herkömmlichen Kamera-Sensoren hat HTC hier die Größe der Bildpunkte erhöht, sodass diese deutlich lichtempfindlicher sein sollen. Wirklich durchgesetzt hat sich die Technologie bis jetzt aber noch nicht. Das Gehäuse des neuen Flaggschiffs soll den Gerüchten zufolge zudem dünner sein als das des HTC One, aber ebenfalls aus Metall bestehen.

HTC M8 Mini als preiswerter Einstieg?

Parallel zu den Gerüchten um das HTC M8 tauchten auch Details zu einer kleineren Version des kommenden Flaggschiffes auf, dem HTC M8 Mini - oder um der wahrscheinlichen Namensgebung treu zu bleiben - dem HTC One 2 Mini. Das Display des Smartphones soll laut dem, für Leaks bekannten Twitter-Account @eveleaks, 4,5 Zoll messen und mit 1 280 mal 720 Pixel auflösen. Zudem setzt HTC anscheinend auf einen Snapdragon-400-Chipsatz, dessen vier Kerne mit je 1,5 Gigahertz getaktet sind.

Dem SoC steht dabei ein Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Der Nutzer kann Fotos der 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite auf dem 16 Gigabyte großen internen Speicher ablegen. Die Kamera auf der Frontseite soll mit 5 Megapixel auflösen. Als Betriebssystem wird wahrscheinlich Googles Android in der Version 4.4.2, alias Kitkat, zum Einsatz kommen - allerdings nicht in der Vanilla-Variante. Stattdessen setzt der taiwanesische Hersteller wohl auf seine Sense-Oberfläche in der sechsten Version.

Mehr zum Thema HTC