Bitcoin-Smartphone

HTC Exodus 1s mit Bitcoin Full Node erscheint in Europa

Das HTC Exodus 1 bekommt einen güns­tigeren Bruder zur Seite gestellt. Das Exodus 1s wird 219 Euro kosten und mit diversen Features für die Kryp­towäh­rung Bitcoin aufwarten. Davon abge­sehen gibt es magere Hard­ware.
AAA
Teilen (1)

HTC wird mit dem Exodus 1s ein neues Smart­phone mit Augen­merk auf Kryp­towäh­rung nach Europa bringen. Es handelt sich um ein im Vergleich zum Exodus 1 tech­nisch stark abge­specktes Produkt, was sich auch am geringen Kosten­faktor bemerkbar macht. Der taiwa­nische Konzern spricht eine UVP in Höhe von 219 Euro aus, eine Vorbe­stel­lung ist bereits möglich. Mit Bitcoin Full  Node, Trusted UI und Social Key Reco­very sind inter­essante Features für Mining-Lieb­haber an Bord. Die Hard­ware an sich, inklu­sive Snap­dragon 435, ist eher unspek­takulär.

Das Exodus 1s ist vornehmlich für Bitcoin-User gedacht
Das Exodus 1s ist vornehmlich für Bitcoin-User gedacht

HTC setzt weiterhin auf Kryp­towäh­rung

Seit rund einem Monat ist der neue CEO Yves Maitre nun bei HTC am Steuer und soll das Ruder hinsicht­lich der immer weiter sinkenden Rele­vanz des Herstel­lers herum­reißen. Laut der Führungs­kraft sei die schlechte Lage ein Ergebnis aus zu frühem Fokus auf VR und zu wenig Inno­vationen. Das HTC Exodus 1s mutet nun nicht wie ein beson­ders inno­vatives Smart­phone an, aber wahr­schein­lich ist das Produkt noch Bestand­teil der alten Stra­tegie. Das High­light dieses Mobil­geräts ist die Unter­stüt­zung von Bitcoin Full Node. Anstatt nur der digi­talen Geld­börse an sich wird das komplette Konto auf dem Smart­phone verwendet. Dafür werden viele Daten benö­tigt, weshalb der User eine 400 GB große microSD-Karte zusätz­lich erwerben muss. Das Exodus 1s wartet mit 64 GB internem Spei­cher und 4 GB RAM auf. Die Trusted UI sorgt dafür, dass Keyboard-Eingaben gegen Hacker und Malware abge­sichert sind. Falls der Bitcoin-Key verloren gehen sollte, greift schließ­lich das Feature Social Key Reco­very ein.

Weitere Spezi­fika­tionen des HTC Exodus 1s

Das Design ähnelt dem des großen Bruders Exodus 1
Das Design ähnelt dem des großen Bruders Exodus 1
All jenen Nutzern, die mit Kryp­towäh­rungen und Mining nichts anfangen können, hat das Smart­phone wenig zu bieten. Der Chip­satz Qual­comm Snap­dragon 435 (Octa-Core, bis zu 1,4 GHz Takt) ist kein beson­ders flottes Arbeits­tier, das Modem liefert aber immerhin LTE Cat. 6 (maximal 300 MBit/s im Down­load). Das 5,7 Zoll große 18:9-Display löst mit HD+ auf, der Akku besitzt eine Kapa­zität von 3075 mAh. Enttäu­schend mutet die Verwen­dung des betagten Betriebs­systems Android 8.1 Oreo an.

HTC verkündet, dass das Exodus 1s inner­halb von einem Monat den euro­päischen Markt errei­chen soll.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Bitcoin