Lollipop

Leak: Android-5.0-Updates bei einigen HTC-Smartphones erst im Mai

Im Internet sind Details zu den Lollipop-Update-Plänen von HTC durchgesickert. Wir sagen Ihnen, wann welches Smartphone-Modell an der Reihe ist und warum bestimmte Geräte besonders schnell mit der neuen Android-Version versorgt werden können.

Lollipop-Update für HTC One (M8) Anfang kommenden Jahres Lollipop-Update für HTC One (M8) Anfang kommenden Jahres
Foto: HTC
Google hat die Android-Version 5.0 (Lollipop) offiziell veröffentlicht und neben Besitzern von Nexus-Smartphones und Tablets gehören auch Nutzer eines LG G3 - wie berichtet - zu den Anwendern, die sich schon in Kürze auf die Bereitstellung der neuen Software freuen dürfen. Bei anderen Anbietern dauert es offenbar deutlich länger, bis alle Smartphone-Besitzer mit dem aktuellen Betriebssystem versorgt werden.

Datenblätter

Einem Bericht des Onlineportals Androidbeat zufolge plant HTC beispielsweise, die Aktualisierungen je nach Smartphone-Modell im Zeitraum von etwa sechs Monaten durchzuführen. Besonders schnell werden demnach Nutzer versorgt, die ein Handy in der Google Play Edition besitzen, das nicht über die für HTC ansonsten typische Sense-Oberfläche verfügt. Besitzer anderer Geräte werden die neue Firmware dem Bericht zufolge erst im kommenden Jahr erhalten.

Lollipop-Update für HTC One (M8) Anfang kommenden Jahres Lollipop-Update für HTC One (M8) Anfang kommenden Jahres
Foto: HTC
Konkret sollen das HTC One (M7) und das HTC One (M8) mit Stock-Android-Software das Lollipop-Update spätestens Anfang Dezember erhalten. Denkbar, aber noch nicht sicher, ist sogar eine Verteilung des Updates noch Ende November. Das verwundert nicht, denn bei diesen in Deutschland nicht erhältlichen Geräten hat der Hersteller nur wenig Arbeit mit der Anpassung der Software an die Hardware.

HTC One (M7) und HTC One (M8): Update Anfang 2015

Käufer eines HTC One (M7) bzw. HTC One (M8) mit HTC-Sense-Benutzeroberfläche können den Angaben zufolge im Januar oder Februar mit der Bereitstellung des Lollipop-Updates rechnen. Auch die Dual-SIM-Version des HTC One (M8) wird in den ersten beiden Monaten des kommenden Jahres mit der neuen Software versorgt, die auf diesem Modell erstmals auch das Bluetooth-rSAP-Profil mit sich bringt.

Wer das HTC Desire Eye kauft, muss sich möglicherweise bis März gedulden, um Android 5.0 zu bekommen. Das aktuellste HTC-Smartphone bekommt demnach die neue Firmware möglicherweise später als die älteren One-Geräte. Ebenfalls bis März wird mit den Updates für das HTC One (E8) und für das HTC Butterfly 2 gerechnet.

Auf einen Termin im Frühjahr müssen sich Besitzer des HTC One Mini 2 und des HTC Desire 816 einstellen. Hier wird Android 5.0 (Lollipop) erst im März oder April zur Verfügung stehen. Sogar bis Mai kann sich demnach das Update für das HTC One Max, das HTC One Mini und das HTC Butterfly S verzögern. Zu diesem Zeitpunkt könnte bereits die nächste Google-I/O-Entwicklerkonferenz stattfinden, wo möglicherweise bereits mit einem Ausblick auf die erste Aktualisierung von Android Lollipop zu rechnen ist.

Weitere Meldungen zu Produkten von HTC