Router

HTC 5G Hub ausprobiert: Router & Multimedia-Gerät in Einem

Der HTC 5G Hub ist eines der ersten Endge­räte, die die Deut­sche Telekom für den neuen Mobil­funk­stan­dard 5G anbietet. Wir haben das Gerät einem Kurz-Test unter­zogen.

Start­vorgang wie von Android gewohnt

Der HTC 5G Hub basiert auf dem Android-Betriebs­system von Google. Mit der Version 9 der Firm­ware hat der Router sogar die fast aktu­elle Soft­ware an Bord. Die Erst­einrich­tung ist der eines Android-Smart­phones sehr ähnlich. Wir hatten im Vorfeld die Telekom-Daten-SIM einge­legt, die von der Firm­ware erkannt wurde, sodass das Menü sofort deutsch­spra­chig war.

Wie sich am rechten oberen Bild­schirm­rand zeigt, hatten wir im Büro "nur" LTE-Empfang. Das verwun­dert nicht, denn wir befanden uns fernab der Städte, in denen der Bonner Mobil­funk-Netz­betreiber bereits 5G anbietet. Immerhin war der LTE-Empfang sehr gut und der Router ist neben 5G auch für die Nutzung der 4G-Netze ausge­legt.

Ersteinrichtung des Android-Hotspots
vorheriges nächstes 3/16 – Foto: teltarif.de
  • HTC 5G Hub ausgepackt
  • Der 5G-basierte Hotspot von hinten
  • Ersteinrichtung des Android-Hotspots
  • Einrichtung der WLAN-SSID
  • Auch das Passwort kann individuell vergeben werden

Mehr zum Thema 5G