Spätstarter

HTC 10: Das neue Flaggschiff kommt Ende April

Das neue Smartphone-Flaggschiff von HTC soll die Bezeichnung HTC 10 tragen. Auch technische Details sind schon bekannt. Wir berichten über die Spezifikationen und den voraussichtlichen Termin für die offizielle Vorstellung des Boliden.
AAA
Teilen (1)

So soll das HTC 10 aussehenSo soll das HTC 10 aussehen In diesem Jahr lässt sich HTC deutlich länger Zeit als in den Vorjahren, um ein neues Smartphone-Flaggschiff auf den Markt zu bringen. So hat das Unternehmen auf dem Mobile World Congress (MWC) im Februar nur Mittelklasse-Handys gezeigt. Mittlerweise hat HTC aber einen Teaser gezeigt, auf dem die Zahl 10 zu sehen ist. Da erschien es logisch, dass das Smartphone unter dem Namen HTC One M10 auf den Markt kommt, zumal die Vorgänger unter den Bezeichnungen HTC One M7, M8 und M9 veröffentlicht wurden. Bei OnLeaks gibt es inzwischen aber nicht nur neue Fotos, auf denen das neue Spitzenmodell des taiwanesischen Herstellers zu sehen ist, sondern auch weitere Details zu dem Gerät, mit dem HTC auf die Erfolgsspur zurückkehren möchte. In den vergangenen Jahren lief es für das Unternehmen nicht so gut. Vor allem für das HTC One M9 musste der Hersteller im vergangenen Jahr Kritik einstecken, da es kaum Innovationen gegenüber den Flaggschiff des Vorjahres gab.

Display bekommt QHD-Auflösung

Den Angaben zufolge wird das neue Gerät die Bezeichnung HTC 10 bekommen, was darauf hindeutet, dass die Taiwanesen ihre bisherige One-Serie nicht weiterführen. OnLeaks berichtet außerdem über einige technische Spezifikationen des Boliden. Demnach bekommt der Touchscreen eine Diagonale von 5,15 Zoll und eine Auflösung von 2560 mal 1440 Pixel. Zudem will HTC eine 12-Megapixel-Kamera verbauen, wobei es noch nicht bekannt ist, ob der Konzern am bisherigen Ultrapixel-Konzept festhält.

Als Prozessor soll ein Qualcomm Snapdragon 820 zum Einsatz kommen. Dazu stehen - sofern sich die Berichte bestätigen - 4 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Intern sollen je nach Geräte-Version 32 oder 64 GB Speicherplatz zur Verfügung stehen. Dabei ist es nicht bekannt, ob es möglich sein wird, zusätzlich microSD- Speicherkarten einzusetzen.

USB-C statt microUSB

Das HTC 10 soll einen USB-C-Anschluss anstelle der bislang bekannten microUSB-Buchse bekommen. Zudem ist eine Schnelllade-Funktion geplant. Auf den Fotos, die im Internet kursieren, hinterlässt das Smartphone einen recht guten Eindruck. Allerdings verabschiedet sich HTC offenbar von den Stereo-Lautsprechern, die die Geräte des Produzenten in den vergangenen Jahren von der Konkurrent abgehoben haben.

Als Betriebssystem wird das HTC 10 Android Marshmallow an Bord haben. Dazu kommt die beim Hersteller übliche Sense-Benutzeroberfläche. Als Termin für die offizielle Vorstellung des neuen HTC-Spitzenmodells wird derzeit in Fachkreisen der 19. April genannt. Eine offizielle Bestätigung durch den Hersteller gibt es bislang aber weder für diesen Termin, noch für die durchgesickerten technischen Spezifikationen..

Teilen (1)

Mehr zum Thema HTC