Tablet

Erste Fotos: HP bringt webOS-Tablets Opal und Topaz

Multimedia-Tablets kommen mit 7 und 9 Zoll großem Touchscreen
AAA
Teilen

webOS-TabletsSehen so die neuen webOS-Tablets von Palm aus? Das Onlineportal Engadget hat erste Fotos der von HP geplanten Multmedia-Tablets gezeigt, die mit dem webOS-Betriebssystem ausgestattet sind. Wie berichtet sollen die Geräte voraussichtlich am 9. Februar offiziell vorgestellt werden. Dabei wird es gleich zwei verschiedene Modelle geben.

Das HP Opal kommt dem Bericht zufolge mit einem 7 Zoll großen Touchscreen und ist demnach ähnlich groß wie das mit Android laufende Samsung Galaxy Tab. Das HP Topaz dagegen verfügt laut Engadget über einen 9 Zoll großen berührungsempfindlichen Bildschirm. Das Gerät ist somit nahezu ähnlich groß wie das Apple iPad, von dem für ebenfalls Anfang Februar die Vorstellung eines neuen Modells erwartet wird.

Weltweite Markteinführung erst im Herbst

Glaubt man dem Bericht, so lässt sich HP mit der Markteinführung der Tablets mit webOS-Benutzeroberfläche allerdings viel Zeit. So will der Konzern offenbar erst ab Juni die Produktion aufnehmen. Erst im September sollen HP Opal und HP Topaz weltweit im Handel erhältlich sein. Das iPad 2 wird in den USA dagegen bereits für April erwartet, während es Spekulationen gibt, denen zufolge sich die Markteinführung in anderen Ländern zumindest bis zum Sommer verzögert.

Die offenbar noch lange Wartezeit auf die HP-Tablets ist insofern erstaunlich, als die Konkurrenz auf dem Tablet-Markt inzwischen recht groß ist. Viele Mitbewerber setzen dabei auf das von Google initiierte Android-Betriebssystem.

Die neuen webOS-Tablets soll es einerseits mit Internet-Zugang ausschließlich über WLAN als auch mit einer zusätzlichen Mobilfunk-Schnittstelle erhältlich sein, die den Netz-Zugang auch über GPRS und UMTS ermöglicht. Für das kommende Jahr ist auch eine Geräte-Version mit LTE-Schnittstelle im Gespräch.

1,2-GHz-Prozessor, Kamera für Videotelefonie und microUSB-Port

Die Multimedia-Tablets von HP sollen auf einem 1,2-GHz-Prozessor basieren. Dank dreier Lautsprecher sollen die Geräte einen vergleichsweise guten Klang bieten. Den Stereo-Effekt soll es sowohl im Hoch-, als auch im Querformat geben. Eine integrierte Digitalkamera soll Videotelefonate ermöglichen und über einen microUSB-Port lassen sich auch externe Geräte anschließen.

Spannend bleibt die Frage nach den Funktionen, die die Tablets von HP bieten werden. In den letzten Monaten stagnierte die Entwicklung neuer Anwendungen für Smartphones mit dem webOS-Betriebssystem. So sind im Windows Marketplace for Mobile, der Handys mit dem Betriebssystem Windows Phone 7 mit Zusatz-Software bedient, inzwischen mehr Anwendungen zu finden als im App Catalog für Smartphones wie Palm Pre und Palm Pixi.

Update: Das HP Topaz könnte im März starten

Berichten der DigiTimes zufolge könnte das HP Topaz bereits im März diesen Jahres über die Ladentheken gehen. Das HP Opal hingegen könnte jedoch weiterhin erst im September verfügbar sein. Wie zuverlässig diese Information ist, kann derzeit nicht beurteilt werden. Es würde aber durchaus Sinn machen, wenn HP kurz nach dem Event am 9. Februar bereits ein erstes Tablet in den Verkauf schickt.

Teilen

Weitere Meldungen zu Tablets