Schnäppchen

Kompaktes webOS-Smartphone HP Veer ab 169 Euro erhältlich

Starker Preisverfall bei den neuen HP-Geräten
Von Steffen Herget
AAA
Teilen

HP Veer fällt im PreisHP Veer fällt im Preis Seit Anfang Juli ist das HP Veer, eines der vorerst drei neuen webOS-Geräte von Hewlett Packard (HP), in Deutschland erhältlich, nun ist das kleine Smartphone bereits stark im Preis reduziert worden. Wurden zum Start noch 399 Euro für das Handy mit dem 2,57 Zoll großen Display und der QWERTZ-Tastatur zum Ausschieben fällig, fiel der Preis im Online-Handel in den vergangenen Tagen auf rund 290 Euro. Noch billiger geht es seit heute über den offiziellen Shop des Herstellers HP: Hier kostet das HP Veer ohne Vertrag oder SIM-Lock nur noch 179 Euro, für Schüler und Studenten wird es sogar noch günstiger. Versandkosten fallen nicht an.

Die Letztgenannten bekommen im HP-Shop einen Rabatt von zehn Euro auf den ersten Einkauf, so ist das HP Veer sogar bereits für 169 Euro erhältlich. Diese Sparmöglichkeit hat das Schnäppchenportal MyDealz entdeckt. Mit einem Preis von 179 Euro ist allerdings auch für die Nicht-Studentenschaft hierzulande durchaus erschwinglich für das kleine und mit einem Gewicht von 103 Gramm außergewöhnlich leichte Smartphone.

Kleines, aber vollwertiges Smartphone

Angetrieben wird das HP Veer von einem Single-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 800 MHz. Der Akku ist fest verbaut, lässt sich also nicht wechseln - ein Nachteil bei intensiver Nutzung abseits der Steckdose. Die Anschlüsse für USB und den Kopfhörer wurden über Adapter gelöst, die über Magneten am Handy befestigt werden. Das kabellose Ladegerät Touchstone, das das Handy durch Induktion mit Ladestrom versorgt, gehört ebenfalls zum Lieferumfang. Beim kurzen Ausprobieren direkt nach dem Marktstart des Kreditkarten-großen Handys zeigte sich das Veer durchaus gerüstet für höhere Aufgaben, einzig das Surfen im Internet stellt sich wegen des kleinen Bildschirms als nicht besonders komfortabel dar.

Neben dem HP Veer ist auch das webOS-Tablet HP Touchpad bereits kurz nach dem Start ordentlich im Preis gesunken, wenn auch nicht um über die Hälfte. Wie berichtet kostet das Tablet mit dem neuen webOS 3 in der Version ohne UMTS-Modem und mit 16 GB Speicherplatz nur noch 399 statt vorher 499 Euro. Das Betriebssystem macht auf dem Tablet größtenteils eine gute Figur, wie unser Hands-On zeigt, alles weitere wird der Test in den kommenden Tagen ans Tageslicht bringen.

Weitere Meldungen zum Betriebssystem webOS

Teilen