mobicroco

HP bietet Tablet im Paket mit Drucker an

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Offenbar werden in Zukunft Bündelangebote von Tablets mit Tarifen oder anderen Geräten zum Trend werden, der Provider 1&1 aus Montabaur hatte mit dem SmartPad den Anfang gemacht. Jetzt zieht laut der taiwanesischen Digitimes Hewlett Packard nach, wenn auch natürlich nicht mit einem Bündelangebot aus Tablet und Tarif. Bei HP soll es in Zukunft anscheinend Paketangebote aus Tablets und Druckern geben.

Android-Tablet, kein webOS

HP Logo Wie das Magazin weiter spekuliert, werde es sich bei dem Tablet um ein Android-Gerät handeln. Schuld daran, dass es kein webOS-Tablet wie das HP Hurricane wird, soll die Tatsache sein, dass das Paket intern bereits vor der Palm-Übernahme geschnürt wurde. Die Eckdaten, die das HP-Tablet haben soll, klingen wie bei so vielen Android-Tablets aus Asien: sieben Zoll Display mit 800 mal 480 Pixel Auflösung, ARM-Prozessor von Freescale, 512 MB Arbeitsspeicher und 4 GB Speicherplatz intern. Das ganze soll offenbar eher ein Testballon für HP-Tablets allgemein sein. Ob es das Angebot nur in Asien geben wird und mit welchen Drucker-Modellen das Tablet angeboten wird, ist nicht bekannt. In Asien soll es in jedem Fall schon im September so weit sein.

Teilen