Tablet

HP Slate: Tablet-PC mit Windows 7

Verkaufspreis soll höher als für das günstigste iPad-Modell liegen
AAA
Teilen

HP will mit einem eigenen Tablet-PC, dem HP Slate, dem Apple iPad Konkurrenz machen. Das Onlineportal Engadget hat nun Einzelheiten zu den Spezifikationen des geplanten HP-Modells veröffentlicht und diese den Features des iPad gegenübergestellt. Neu sind die in Zusammenarbeit mit Microsoft realisierten Pläne von HP nicht. So hat Microsoft-Chef Steve Ballmer das Tablet, das mit dem Windows-7-Betriebssystem ausgestattet wird, bereits auf der Consumer Electronics Show (CES) Anfang des Jahres in Las Vegas vorgestellt.

Im direkten Vergleich verfügt das HP Slate über das kleinere Display. 8,9 Zoll stehen den 9,7 Zoll gegenüber, die das Apple iPad bietet. Beim Prozessor punktet das Windows-Tablet mit 1,6 GHz gegenüber lediglich 1 GHz beim Apple-Modell.

Das HP Slate unterstützt auch Speicherkarten

HP SlateHP Slate Das HP Slate wird mit 32 und 64 GB großem Speicherplatz ausgeliefert. Das Apple iPad ist mit der gleichen Ausstattung und zusätzlich in einer Variante mit nur 16 GB Kapazität erhältlich. Im Gegensatz zum iPad kann das Slate mit Speicherkarten aufgerüstet werden. Dabei werden Karten im SD-Format unterstützt.

Beide Tablets stellen den Internet-Zugang über WLAN und optional auch über das Mobilfunknetz her. Dabei wird der WLAN-Standard 802.11n allerdings nur vom iPad unterstützt. Beide Modelle verfügen über eine Bluetooth-Schnittstelle. Beim HP Slate ist zudem ein GPS-Empfänger obligatorisch, während es dieses Feature bei der Apple-Konkurrenz nur in der Version mit Mobilfunk-Modem gibt.

Mit USB-Schnittstelle Kontakt zur Außenwelt aufnehmen

Im Gegensatz zum Apple iPad nimmt das HP Slate auch über USB-Schnittstellen Kontakt mit der Außenwelt auf. In der Mobilfunk-Version bietet das HP Slate einen Standard-SIM-Karten-Schacht. Beim iPad muss dagegen eine Micro-SIM verwendet werden, die bislang nur wenige Mobilfunk-Dienstleister im Angebot haben.

Mit 150 mal 234 mal 14,7 Millimeter ist das Slate etwas kleiner als das iPad (242,8 mal 189,7 mal 13,4 Millimeter). In punkto Gewicht nehmen sich die beiden Tablets dagegen nicht viel. Das HP-Modell wiegt 670 Gramm, das iPad bringt in der WLAN-Version 10 Gramm mehr auf die Waage. Für das iPad-Modell mit WLAN und UMTS gibt Apple dagegen 730 Gramm an.

Das HP Slate kommt mit VGA-Webcam und 3-Megapixel-Kamera, während Apple das iPad ohne Kamera ausliefert. Die Akku-Kapazität soll beim Slate mit bis zu fünf Stunden Betrieb deutlich schwächer als beim iPad sein, für das Apple bis zu zehn Stunden angibt. Das HP Slate soll zu Preisen zwischen 549 und 599 US-Dollar (umgerechnet 410 bis 447 Euro) verkauft werden, während das Apple iPad je nach Ausstattung zwischen 499 und 829 Dollar (372 bis 619 Euro) kostet.

Teilen