mobicroco

HP Hurricane: Neues Tablet mit webOS im Anmarsch

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Mit dem Kauf des Handheld-Urgesteins Palm hat sich HP einige interessante neue Perspektiven erschlossen. Neben dem möglichen Eintritt in den Handy-Sektor über die interessanten Smartphones Palm Pre und Palm Pixi ist vor allem das von Palm entwickelte Betriebssystem webOS wohl bei Hewlett Packard hoch angesehen. Das Unternehmen plant ganz offenbar, unter dem Namen HP Hurricane ein Tablet mit dem eleganten Multitasking-OS auszustatten.

Start des Tablets noch 2010?

HP webOS Tablet Palm Wie der Examiner unter Berufung auf Quellen im Unternehmen berichtet, will HP in jedem Fall ein Tablet mit webOS bauen. Der Codename für das Projekt lautet demnach HP Hurricane. Der Zeitplan für den Start der Hurricane-Saison bei HP ist recht ambitioniert, noch im dritten Quartal 2010 soll das Tablet mit dem Palm-Betriebssystem auf den Markt kommen, als technische Basis wird wohl ein ARM-Chip dienen. Der Termin klingt für eine komplette Neuentwicklung kaum machbar, es ist allerdings denkbar, dass HP bereits einiges an Vorarbeit im Hintergrund geleistet hat. Das HP Hurricane ist zwar noch ein Gerücht, passt aber sehr gut zu dem - dauerhaften oder temporären - Aus des Windows-Tablets HP Slate, über das wir auch bereits berichtet hatten. Denkbar ist aber selbstverständlich auch, dass HP das Slate nach hinten schiebt, um gleichzeitig mit zwei Tablet-Plattformen auf den Markt zu kommen. Schließlich würde sich ein ARM-basiertes Gerät mit einem Smartphone-Betriebssystem in Sachen Anwendungsgebiet und potenzieller Kundschaft deutlich von einem Windows-Tablet mit Netbook-Hardware unterscheiden. Faszinierender ist allerdings schon das Konzept mit ARM und webOS, durchaus denkbar, dass der aufziehende Hurricane dem Slate die Schindeln vom Dach bläst.

<Examiner [Link entfernt] via Engadget>

Teilen