Multifunktional

HP Elite X3: Phablet mit Windows 10 auch als PC nutzbar

HP meldet sich mit einem Highend-Phablet auf dem Smartphone-Markt zurück. Das Elite X3 ist aber erst im Sommer verfügbar. In unserer Meldung lesen Sie unter anderem, warum sich der Hersteller so lange Zeit lässt.
AAA
Teilen (3)

HP stellt neues Smartphone-Flaggschiff vorHP stellt neues Smartphone-Flaggschiff vor HP meldet sich auf dem Smartphone-Markt zurück, nachdem das Unternehmen vor einigen Jahren seine Versuche, mit webOS im Bereich mobiler Geräte Fuß zu fallen, recht kurzfristig aufgegeben hatte. Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona stellt der Konzern nun ein Phablet vor, das sich mit entsprechendem Zubehör auch als PC oder Notebook verwenden lässt.

HP Elite X3

Das HP Elite X3, wie sich der neue Handheld nennt, ist nichts für kleine Finger. Der Touchscreen hat eine Diagonale von 5,96 Zoll. Dabei beträgt die Auflösung 2560 mal 1440 Pixel. Auch beim Prozessor setzt der Hersteller auf ein absolutes Spitzenmodell. So wird das neue Flaggschiff, das mit Windows 10 Mobile daherkommt, vom Qualcomm Snapdragon 820 angetrieben. Diesem stehen 4 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Intern verfügt das HP Elite X3 über 64 GB Speicherplatz für Anwendungen und Daten. Dazu lassen sich microSD-Speicherkarten einsetzen.

HP setzt auf Highend

Das Smartphone ist nach dem STD810-Militärstandard stoßgeschützt. Zudem ist es nach dem IP67-Standard staub- und wasserabweisend. Die Hauptkamera auf der Rückseite bietet eine Auflösung von 16 Megapixel, die Frontkamera hat 8 Megapixel. Um einen guten Klang zu gewährleisten, verbaut der Hersteller Lautsprecher von Bang & Olufsen.

Der Bolide ist 7,8 Millimeter dick und 190 Gramm schwer. Er verfügt über einen USB-C-Anschluss und bietet auch die Möglichkeit, den 4150 mAh starken Akku kabellos aufzuladen. Bislang keine Details gibt es zu den Standby- und Betriebszeiten, die der Handheld mit einer Akkuladung bietet. Weitere Leistungsmerkmale sind ein Fingerabdruck-Sensor und ein Iris-Scanner.

Mit Zubehör wird das Smartphone zum PC

HP bietet für das voraussichtlich ab Sommer verfügbare Smartphone eine Docking Station an. So lässt sich der Handheld mit Tastatur, Maus und Bildschirm zum PC aufrüsten. Als Alternative will der Hersteller einen Mobile Extender anbieten. Dabei handelt es sich um ein Laptop-Gehäuse mit drei USB-C- und einem microHDMI-Anschluss, sodass sich das Elite X3 als auch Notebook verwenden lässt.

Den Termin für die Markteinführung im Sommer begründet HP damit, dass man die Verfügbarkeit das Redstone-Update für das Betriebssystem abwarten möchte. Die wohl spannendste Frage hat der Hersteller allerdings noch nicht beantwortet. So ist es heute noch nicht klar, was das Elite X3 und das Zubehör kosten werden.

Teilen (3)

Mehr zum Thema HP