Gratis ins Netz

HP-DataPass für Deutschland und Ausland: 2 Jahre lang 200 MB pro Monat gratis

HP hat seinen DataPass nach Deutschland gebracht. Dabei handelt es sich um eine 200-MB-Datenoption, die beim Kauf von ausgewählten HP-Produkten für 24 Monate inbegriffen ist. Wir erklären, wie der Pass funktioniert, bei welchen Geräten er inkludiert ist und welches Netz in Deutschland genutzt wird.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen (1)

HP-DataPass für Deutschland & EU-Ausland: 2 Jahre lang 200 MB pro Monat gratisHP verkauft Tablets mit DataPass Der Hersteller HP hat seinen DataPass nun auch nach Deutschland gebracht. Bei dem DataPass handelt es sich um eine 200-MB-Datenoption, die beim Kauf von ausgewählten HP-Produkten für einen Zeitraum von 24 Monate inbegriffen ist. Bislang gab es den DataPass in den Ländern Großbritannien, Dänemark, Schweden, Irland, Österreich, Italien, Frankreich, Spanien und in der Schweiz. In einigen Regionen steht den Nutzern mit 250 MB zum Teil auch ein höheres Datenvolumen zur Verfügung.

Der DataPass soll es Nutzer einfacher machen, unterwegs mit ihrem eigenen Endgerät im Internet zu surfen. In den Fällen, in denen keine WLAN-HotSpot zur Verfügung steht, greift die Datenoption. Über einen Zeitraum von zwei Jahren erhalten Nutzer beim Kauf eines Produktes mit DataPass jeden Monat 200 MB Daten. Ein gesonderter Vertrag muss nicht abgeschlossen werden, es reicht laut HP die Registrierung des Gerätes auf der Webseite, um die Datenoption zu aktivieren. Der DataPass kann in allen Ländern genutzt werden, in denen HP DataPass-Geräte verkauft. Roaming-Gebühren für die Internet-Nutzung im Ausland fallen in diesen Ländern nicht an.

Diese Geräte bringen den DataPass mit

HP bietet in Deutschland aktuell sieben Geräte an, bei deren Kauf Nutzer den kostenlosen DataPass erhalten. Bei den Modellen handelt es sich um die auf der diesjährigen IFA vorgestellte Tablet-Reihe Stream mit Windows 8.1, die Android-Tablet-Modelle der HP-Slate-Plus-Serie und um das Hybrid-Notebook HP Pavilion 11 x360. Im Detail aufgelistet bringen folgende Geräte den DataPass mit:

  • HP Stream 8
  • HP Stream 11
  • HP Stream 11 x360
  • HP Pavilion 11 x360
  • HP Slate 10 Plus
  • HP Slate 8 Plus
  • HP Slate 7 Plus G2

Zusammen mit den Endgeräten erhalten Käufer eine SIM-Karte, die jedoch Eigentum der "Fogg" bleibt. Bei Fogg handelt es sich um das Unternehmen, das die Datennutzung ermöglicht und hinter dem die Fogg Mobile AB aus Stockholm steht. In Deutschland wird die Datennutzung über das Netz von E-Plus realisiert.

Die SIM-Karte darf nur in Geräten verwendet werden, die für die Dienste freigeschaltet sind und für die Fogg die Genehmigung zur Verbindung mit dem Netzwerk erteilt hat. Über das Nutzer-Konto können Kunden Guthaben zur Bezahlung weiterer Dienste aufladen. Zahlungen sind mittels Kreditkarte oder PayPal möglich.

DataPass nachbuchen oder aufstocken

Das kostenlose Datenvolumen von 200 MB reicht aus, um unterwegs im Internet zu surfen, E-Mails abzurufen oder im Internet angebotene Navigationshinweise zu erfragen. Sollte dennoch einmal mehr Volumen benötigt werden, bietet HP diverse Top-up-Optionen für zusätzliches Datenvolumen an. Die Aufstockung um 500 MB kostet 9,90 Euro pro Monat, für 1 GB zahlen Nutzer 11,90 Euro. Das Upgrade um 2 GB kostet 20,90 Euro und die Erhöhung um zusätzliche 15 GB für intensive Datennutzung schlägt mit 99,90 Euro zu Buche.

Nach dem kostenlosen Nutzungszeitraum von zwei Jahren, kann der DataPass auf Wunsch erneuert werden. Dann fallen allerdings monatliche Kosten an. Der kleinste Pass bietet ein Datenvolumen von 1 GB und kostet 10,90 Euro im Monat. Für das mit 2 GB doppelte Volumen werden 19,90 Euro fällig und für den 5-GB-Pass müssen Nutzer 49,90 Euro pro Monat zahlen. Die Buchung eines DataPass erfolgt jeweils für einen Monaten und wird über das Guthaben auf dem Kundenkonto bezahlt.

Teilen (1)

Mehr zum Thema HP