VATM-Analyse

Deutsche telefonieren täglich 4,9 Mio. Minuten mit Hotlines

Festnetznummern und 0800-Nummern sind die beliebtesten Hotlinevorwahlen in diesem Jahr. Die machen fast 80 Prozent des Marktes aus. Vor allem vom Handy sind 0800-Nummern beliebt.
AAA
Teilen

4,9 Millionen Gesprächsminuten mit Hotlines4,9 Millionen Gesprächsminuten mit Hotlines Pro Tag werden in Deutschland 4,9 Millionen Gesprächsminuten zu Hotlinenummern telefoniert. Das geht aus einer Analyse des VATM zusammen mit Dialog Consult hervor. Dabei haben die 0180-Nummern, einst die Haupt-Hotline-Nummern in Deutschland, kaum noch eine Bedeutung. Im Festnetz dominieren echte Festnetznummern, im Mobilfunk 0800-Nummern.

700 000 Gesprächsminuten werden täglich zu 0180-Nummern geführt. Diese dürfen heute keine kostenpflichtigen Warteschleifen mehr haben. Weil dies mit 01805-Nummern nicht umzusetzen war, haben die meisten Anbieter ihre Nummer zu den neutarifierten 01806- oder 01807-Nummern geändert oder sich für eine geografische Nummer entschieden. Das zeigt sich auch in den Anrufzahlen. 2011 wurden täglich noch 2,3 Millionen Gesprächsminuten zu 0180-Nummern generiert. Im Gegenzug waren es nur 1,2 Millionen Gesprächsminuten zu geografischen Hotline-Nummern. Hier ist das Anrufvolumen heute eine Million Minuten pro Tag höher. Mit 44,9 Prozent sind es die am häufigsten angerufenen Nummern.

0800-Nummern liegen stabil bei etwa 1,8 Millionen Minuten pro Tag, 0900-Nummern spielen mit 100 000 Gesprächsminuten pro Tag ebenso kaum eine Rolle wie alle anderen Nummerngassen wie 0137, 0700, 018x und die Auskunftsdienste.

Unterschiede bei Nutzung vom Festnetz und Mobilfunk

Je nachdem, welchen Anschluss der Kunde für seinen Anruf nutzt, bevorzugt er unterschiedliche Hotline-Nummern für seinen Anruf. In Zeiten von Festnetz-Flatrates sind geografische Nummern mit einem Festnetz-Anteil von 58,2 Prozent führend. Auch kostenlose 0800-Nummern haben mit 20,8 Prozent noch einen hohen Anteil, 0180-Hotlines machen nur 15,6 Prozent aus.

Im Mobilfunk dominieren die 0800-Nummern, die auch aus dem Handynetz für den Anrufer kostenlos sind. Für den Inhaber der Rufnummer ist der Anruf dann jedoch meist recht teuer. Über 53,5 Prozent der Hotline-Anrufe zu Hotlines werden über 0800-Nummern getätigt, 31 Prozent der Anrufe zu geografischen Nummern und 12,9 Prozent zu 0180-Hotlines.

Übrigens ist der Anteil der vom Festnetz und Mobilfunk aus geführten Anrufe nach der Schätzung der Analyse nahezu gleich: Im Festnetz sind es 2,5 Millionen Minuten pro Tag, im Mobilfunk 2,4 Millionen Minuten.

Teilen

Mehr zum Thema Telefonieren